Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Termine Space is the Place (1974)

Space is the Place (1974)

Filmscreening & iz3w-Heftrelease zum Themenschwerpunkt “Science Fiction” (iz3w 380, September/Oktober 2020)
Wann 30.08.2020
von 21:30 bis 23:30
Wo Waldsee Freiburg
Termin übernehmen vCal
iCal

Science Fiction bietet so viel mehr als Eskapismus in ferne und scheinbar fremde Welten. SF kann eine kritische Analyse der gegenwärtigen Gesellschaft liefern. Ihr Perspektivenwechsel ermöglicht die neue Sicht auf: Was tun wir hier? Ihr Blick in die Zukunft fragt: Was wird daraus? Beispielsweise Grenzen sind dann wie von Zauberhand utopisch weggewischt – oder dystopisch rigide festbetoniert.

Im iz3w-Themenschwerpunkt "Science Fiction" fragen wir, welche utopischen oder dystopischen Gesellschaftsentwürfe im Globalen Süden erdacht werden? Wie werden diese in afrofuturistischen Romanen ausgeführt? Welche Rolle spielt SF in autoritären Regimen? Oder wie inspiriert SF den Feminismus?

Den Heftrelease feiern wir mit einem Filmklassiker aus dem Jahr 1974: "Space is the Place" (Regie: John Coney, Musik: Sun Ra). Dieser Meilenstein des afrofuturistischen Cinemas aus dem Jahr 1974 wurde vor drei Jahren in digital überarbeiteter Version neu aufgelegt. Der Film gilt als psychedelischer Trip, begleitet von der Jazzmusik Sun Ras. Dieser will mit einem Raumschiff die Erde verlassen, um mit auserwählten Mitgliedern der schwarzen Community eine neue Welt aufzubauen – eine Welt ohne Rassismus und Homophobie, dafür mit Musik und in leuchtenden Farben. Der Film erzählt die „Reisevorbereitungen" Sun Ras und endet mit dem Abheben des Raumschiffs, dem Beginn einer Reise in eine bessere Zukunft. Filmausschnitt hier.

iz3w 380 (September/Oktober 2020): Science Fiction, 52 Seiten, 6,00 Euro, bestellbar unter: www.iz3w.org

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kommunalen Kino Freiburg