Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite

Startseite

Übergabe menschlicher Überreste

Das Projekt freiburg-postkolonial.de hat der Universität Freiburg zwei Schädel aus der Alexander-Ecker-Sammlung überreicht. Die Schädel wurden kurz vor Ostern anonym beim iz3w abgegeben.

Artikel Gemeinsame Presseerklärung von freiburg-postkolonial.de und der Albert-Ludwigs-Universität. Foto von Harald Neumann. / 24.07.2019

Heiko Wegmann: Vom Kolonialkrieg in Deutsch-Ostafrika zur Kolonialbewegung in Freiburg.

Heiko Wegmann, langjähriger Redakteur und Geschäftsführer des iz3w, beschreibt am Beispiel des Freiburger Kolonialoffiziers Max Knecht, wie Kolonialerfahrungen in Übersee und lokale Kolonialbewegungen in der Heimat miteinander verknüpft waren und welch tiefe Spuren der Kolonialismus in der Freiburger Stadtgeschichte hinterließ. Zugleich gibt das Buch mit seiner Untersuchung des bürgerlich-nationalen Milieus neue Einblicke in das Freiburg der 1920er bis 1940er Jahre

Artikel zur Buchveröffentlichung / 16.07.2019

# 62 Proteste im Sudan / Nachkriegsgewalt in Uganda

Krise im Sudan # Nachkriegsgesellschaft in Uganda # Korruptionsleaks in Brasilien # Honduras 10 Jahre nach dem Putsch

Südnordfunk / 01.07.2019

Memory Boom

In den 1980er Jahren verstärkte sich das Unbehagen an der Gedenkkultur mit ihren Heldenerzählungen und nationalen Beschränkungen. Mit der größeren Komplexität des Gedenkens und der Hinwendung zu den sozialen Kosten historischer Ereignisse prägte sich eine neue Erinnerungskultur aus. Diese ist kein abgeschlossenes Modell. In diesem Prozess wandeln sich die Wahrnehmung der Vergangenheit sowie die zukunftsgerichteten Zwecke des Gedenkens.

Artikel und Foto von Larissa Schober / 12.06.2019

südnordfunk # 61 Kolumbien

Enttäuschte Hoffnung auf Frieden in Kolumbien

Südnordfunk / 30.05.2019

# 60 Krise in Venezuela / Palmöl in Westpapua

# Stimmen zur humanitären und politischen Lage in Venezuela # Die Palmölfront in Indonesien: Droht Westpapua ein neuer Boom? # Interview: Rodriegue Ndie über seinen Roman „Die Suchenden“

Südnordfunk / 04.05.2019

Brasilien: Wider den Machismo

Am 8. März gingen auch in Brasilien viele Frauen auf die Straße. Sie protestierten gegen den rechtsextremen Staatspräsidenten Jair Bolsonaro und das von ihm vorangetriebene gesellschaftliche Rollback. Dieses betrifft jedoch nicht nur Frauen. Auch die Situation von Minderheiten und MenschenrechtsaktivistInnen hat sich seit dem Amtsantritt Bolsonaros im Januar massiv verschlechtert

Artikel von Uta Grunert. Foto: Midia Ninja / 10.04.2019

Aktuelle Ausgabe

iz3w374_Titel_sRGB.jpg

374 | Sozialstaaten

ab sofort hier und formlos unter info@iz3w.org

Nächste Ausgaben:

375 | Fundamentalismus
376 | Smartphones
377 | Mode und Textilproduktion

frisch aus dem iz3w-Thinktank :-)

378 | UNO am Ende? 75 Jahre UNO
379 | Rechte Gewalt
380 | Science Fiction, Utopien
381 | Antisemitismus
382 | Ernährung
383 | Marokko

 

HIER geht es zur Facebook-Seite des iz3w

 

f_logo_RGBHexBlue_512klein.jpg

iz3w zum Hören

Logo sued nord funk

Ibrahim X. Kendi - Keynote at "Dear White People..." Symposium

IbramXKendi_DearWhitePeople.jpg