Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Projekte südnordfunk # 38 südnordfunk im Juli

# 38 südnordfunk im Juli

Rom_nja und Sint_ezze erhalten seit Jahrhunderten fast ausschließlich für ihre Musik die Anerkennung der Mehrheitsgesellschaften. Doch gerade im Bereich der Musik werden Rom_nja exotisiert und stereotypisiert. Im zweiten Beitrag erzählt Hannes Zuther von der Seenotrettung vor der libyschen Küste.

südnordfunk am Dienstag, den 4. Juli um 16 Uhr  auf 102,3 mHz  /  Livestream: rdl.de   /   Wiederholung am 7. Juli um 11 Uhr

Sendung nachhören oder downloaden

 

Was sie wollen und wie sie wahrgenommen werden: Rom_nja und  Musik

Professionelles Musizieren ist und war für viele Rom_nja und Sint_ezze eine der wenigen Tätigkeiten, für die sie von der Mehrheitsgesellschaft positive Aufmerksamkeit erfahren. Doch gerade im Bereich der Musik werden Rom_nja exotisiert und stereotypisiert.

Präsentiert werden Hörschnipsel, ausgewählt aus der Sendereihe Romarespekt, die sich u.a. mit Musik von Rom_nja beschäftigt. Danke an Romarespekt und coloradio aus Dresden für die Erlaubnis der Übernahme der Interviews.

 

Manöver zwischen libyscher Küstenwache, Engine-Fisher und Menschen in Seenot

Hannes Zuther war zusammen mit einem elfköpfigen Team von Freiwilligen im Mai/Juni diesen Jahres mit der "Seefuchs" - einem Fischkutter der Organisation Sea Eye - vor der libyschen Küste unterwegs - um Menschen auf der Flucht vor dem Ertrinken zu retten. In einem Studiogespräch reflektiert er den zweiwöchigen Einsatz.

 

In der kommenden Sendung im August:

 

# Pilgerreise in Flip-Flops - zum Arbeiten nach Mekka

Die indonesische Arbeitsmigration im Kontext von Pilgertourismus und Islamisierung. Ein Interview mit Mirjam Lücking

# Zu Gast in der fremden Heimat

Eindrücke vom Urlaub im Geburtsland der Eltern

Navigation
Sendezeiten
iz3w zum Hören

Beiträge zu 1968 international

Pedro Monaville ist Assistant-Professor an der New York University in Abu Dhabi und forscht zu linker Protestgeschichte im Kongo. Der südnordfunk sprach mit ihm über die Studentenbewegung 1968 im Kongo.

 

Edith Gonzalez aus Mexiko über das Massaker von Tlatelolco:  Mexiko1968 war das Jahr der Olympischen Spiele in Mexiko. Es war auch ein Jahr des gemeinsamen Aufbegehrens gegen ein autoritäres Regime und seine Gewalt. Edith Gonzalez nahm als Dreizehnjährige an den Mobilisierungen teil.

Logo sued nord funk