Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Projekte südnordfunk # 46 März 2018

# 46 März 2018

# Mexiko: Interview über das Massaker von Tlatelolco 1968 # Israel: Mobile Klinik der Ärzte für Menschenrechte Israel - eine Reportage. # Westafrika: Panafrikanisches Aufbegehren gegen den CFA

6. März um 16 Uhr auf 102,3 MHz oder Livestream auf rdl.de  I  Wiederholung: 9. März um 11 Uhr

Die ganze Sendung nachhören

Die Beiträge einzeln hören:

“Ihr Tod soll nicht vergebens sein”

Interview mit Edith Gonzalez aus Mexiko über das Massaker von Tlatelolco

Gedenktafel Tlatelolco Mexiko1968 war das Jahr der Olympischen Spiele in Mexiko. Es war auch ein Jahr des gemeinsamen Aufbegehrens gegen ein autoritäres Regime und seine Gewalt. Edith Gonzalez nahm als Dreizehnjährige an den Mobilisierungen teil. Sie beschreibt den Interessenkonflikt zwischen Regierung und Bevölkerung und das blutige Ende der Proteste. Im Massaker von Tlatelolco am 2. Oktober 1968 erschoss das mexikanische Militär zahlreiche friedliche Protestierende. Ein Beitrag von Ann-Kathrin Krüger.

 

Israel: Mobile Klinik der Ärzte für Menschenrechte Israel

In den von Israel besetzten Gebieten kämpfen jüdische und palästinensische Ärzt_innen gemeinsam für das Recht auf Gesundheit. Eine Reportage von Anna Trautwein.

 

West- und Zentralafrika: Panafrikanisches Aufbegehren gegen den CFA

cfaFür viele SystemkritikerInnen in Ländern der Westafrikanischen Wirtschafts- und Währungsunion ist der CFA (Franc de la Communauté Financière d'Afrique)  Symbol der Kontrolle der ehemaligen Kolonialmacht Frankreich über Wirtschaft und gesellschaftliche Entwicklung. Sie plädieren für Abschaffung. Andere wollen die Währung nicht aufgeben und erhoffen sich mit ihr mehr Stabilität und Sicherheit. Doch die Bewegung gegen den CFA wird lauter.

Ein Beitrag von Rouby Traoré und Rufine Songue. Mit Interviewausschnitten von: Sarcka Jack Daniel, Spezialist für Bank- und Anlagerstrategie; Zoumaro Gbati, Aktivist in der Zivilgesellschaft; Alassane Dramane Ouattara, Ökonom, ehemaliger stellvertretender Präsident des IWF und ehmaliger Präsident der Zentralbank Westafrikanischer Staaten (BCEAO);  er ist aktuell auch Präsident der Elfenbeinküste; Jean Paul Oumolou, togolesischer Aktivist und ehemaliger Präsident des Studentenrates der Universität Lomé in Togo.

Navigation
Sendezeiten
iz3w zum Hören

 

Logo sued nord funk