Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Projekte südnordfunk # 68 Dear White People - Check Your Privilege

# 68 Dear White People - Check Your Privilege

südnordfunk # 68: Dear White People - Check Your Privilege. Ein Freiburger Symposium.

südnordfunk am 7. Januar 2020 auf Radio Dreyeckland / 102,3 MHz

südnordfunk nachhören oder downloaden

 

Dear White People - Check Your Privilege

dearwhitepeople.jpg

Schon zu Beginn des letzten Jahres erspann die Veranstaltunsreihe Dear White People in Freiburg über einen Monat lang Visionen einer postrassistischen Gesellschaft. Nun beginnt auch dieses Jahr mit der Fortsetzung - diesmal unter dem Titel Dear White People vol. 2 - Check your Privilege. Vorträge, Panels, Installationen und Filmvorführungen thematisieren Critical Whiteness, Intersektionalität und Dekolonisierung von Entwicklungspolitik – diskursiv, ästhetisch und erlebnisorientiert.

Die Veranstalter*innen Isabelle Ihring und Johanna Dangel sprachen mit dem südnordfunk über den Fokus und die Relevanz einer solchen Veranstaltung - nicht nur in Freiburg. Ein Interview von Eva Gutensohn.

 

Kritisches Weißsein - Begriff und Notwendigkeit

schwarzwei.jpg

Seit Jahrhunderten wurde das gesellschaftliche Problem des Rassismus mit Blick auf die Betroffenen besprochen. Ohne Wirkung. Daher ist es notwendig, ein anderes Gespräch zu führen und zwar mit dem Blick auf diejenigen, die Vorteile davon haben, dass es Rassismus gibt – also weiße Menschen. Der Schwarze Aktivist Tsepo Andreas Bollwinkel erklärt im Interview, was der Brgriff Kritisches Weißsein heißt und warum sich weiße Menschen mit ihrem Weißsein beschäftigen sollen.

Am 11. Januar wird Tsepo Andreas Bollwinkel im Rahmen des Symposiums auch einen Kurzworkshop in Freiburg zum Thema geben. Ein Interview von Adèle Cailleteau.

 

Die Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland - Über die Anfänge

migrantischecommunitieskrieitscheshandeln.png

Wie eine Wüste – so beschreibt Mario Santiago Freiburg für schwarze Menschen in den 70er Jahren. Neue Räume außerhalb rassistischer Systeme, neues Wissen, neue Austauschmöglichkeiten und Netzwerke – darum ging und geht es der Initiative Schwarzer Menschen in Deutschland. Mitte der 80er startete sie ihre Arbeit auch in Freiburg.  Ein Beitrag von Anna Trautwein.

Navigation
Sendezeiten
iz3w zum Hören

Proteste & Energiekrise in Haiti

Beiträge zu 1968 international

Pedro Monaville ist Assistant-Professor an der New York University in Abu Dhabi und forscht zu linker Protestgeschichte im Kongo. Der südnordfunk sprach mit ihm über die Studentenbewegung 1968 im Kongo.

 

Edith Gonzalez aus Mexiko über das Massaker von Tlatelolco:  Mexiko1968 war das Jahr der Olympischen Spiele in Mexiko. Es war auch ein Jahr des gemeinsamen Aufbegehrens gegen ein autoritäres Regime und seine Gewalt. Edith Gonzalez nahm als Dreizehnjährige an den Mobilisierungen teil.

Logo sued nord funk