Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Projekte südnordfunk Alternativer Medienpreis für den südnordfunk

Alternativer Medienpreis für den südnordfunk

Das Team des südnordfunk hat den Alternativen Medienpreis in der Kategorie Macht gewonnen. Aus acht Nominierungen wurde unsere Einreichung ausgewählt. Wir hatten uns mit dem Podcast "Heißer Scheiß - Klimadebatten und Bewegungen" für den diesjährigen Preis beworben.

Blick in das Sendestudio von Radio Dreyeckland, dem Partner des suednordfunk, Träger des Alternativen Medienpreises 2022 | Kategorie Macht

„Der Alternative Medienpreis würdigt einmal im Jahr kritische und engagierte Medienprodukte mit besonderem Blickwinkel." Hauptinitiator ist der Verein Nürnberger Medienakademie.

Die Jury hat entschieden, die

Preisträger*innen des Alternativen Medienpreises im Jahr 2022

stehen fest.

Unter ihnen, zu unserer eigenen freudigen Überraschung,  der südnordfunk. Im März hatte sich das südnordfunk-Team in der Kategorie Macht beworben, mit dem Podcast

Heißer Scheiß - Klimadebatten und Bewegungen

Nun dürfen wir der Verleihung am 3. Juni 2022 sogar als Preisträger*innen beiwohnen.

Dieser Preis ist für unser kleines südnordfunk-Team eine wunderbare Anerkennung für unser Engagement und den sechs Beiträgen auf Klimadebatten im süd-nordpolitischen Spannungsfeld, die wir in Heißer Scheiß verhandeln. Dafür haben wir zum Beispiel auf die Zementindustrie in Togo geblickt, Kämpfe gegen Öl in Uganda beleuchtet und den Lithiumabbau in Bolivien nachrecherchiert.

Zudem bestätigt der Preis unsere Jahresplanung für die Zukunft. Gerade erst vor zwei Wochen hatten wir im Team entschieden, auch künftig die vielen lokalen Schauplätze und Kämpfe in Sachen Klimagerechtigkeit auf unsere Agenda zu setzen. Vor allem die Zusammenhänge zwischen Kriegen, Konflikten und Klimakrisen wollen wir in den Blick nehmen, um die Bedeutung von Frieden und globaler Gerechtigkeit für klimataugliche Utopien zu beleuchten.

Noch haben wir dafür kein Budget, doch mit dem Rückenwind des Alternativen Medienpreises gehen wir gut gestimmt auf die Suche nach einer Finanzierung für weitere Podcastfolgen.

Doch jetzt wird erst einmal angestoßen, gemeinsam mit unseren langjährigen Partnern "Radio Dreyeckland". Wir freuen uns alle sehr, bei der Preisverleihung dabei zu sein.

Die Preisverleihung wird am Freitag, 3. Juni 2022 ab 19 Uhr live auf dem YouTube-Kanal der Stiftung Journalistenakademie gestreamt. Der Link zum Kanal hier.

Und hier geht es zu unserem Podcast, mit dem wir den Preis gewonnen haben:

 

Zum 23. Mal verleiht die Journalistenakademie am 3. Juni 2022 den Alternativen Medienpreis. Dieses Jahr wurden 229 Einsendungen gesichtet und 34 davon nominiert. Der Alternative Medienpreis ist mit 500 Euro dotiert. Weitere Kategorien sind Geschichte, Leben, Vernetzung und Zukunft. Hier findet ihr alle nominierten Beiträge.

 

 

spendenbutton

 

Pressekontakt südnordfunk

suednordfunk@iz3w.org und redaktion@iz3w.org

Telefon: 0761 - 74003

Sendezeiten