Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Projekte südnordfunk Es funkt im Colombipark

Es funkt im Colombipark

Chillout-Akustik-Lounge des südnordfunk – hier gibt es Unerhörtes aus aller Welt auf die Ohren! Features, Podasts, Kurzbeiträge von Alaska bis Westsahara

Zum Start der Eine Welt Tage mit Fairer Woche 2021: Chillen, debattieren, visionieren: Panels & Gesprächsrunden, HörBar & Stadtführungen mit Ü-Rikscha & Livemusik

Hier nachhören: Das Panel Live aus dem Colombipark zu Klimakrise & Kolonialismus

Freiburger Initiativen und Vereine sprechen über Klima-Aktivismus, über Post-Kolonialismus, über Care Arbeit und ein Gutes Leben für alle, über menschenwürdige Arbeitsbedingungen und soziale Bewegungen weltweit.

Im Rahmen der Fairen Wochen laden wir ein: Zum Verweilen und Ausruhen, zum Zuhören und Mitreden, am 10. September von 14 bis 20 Uhr, im Colombipark. Ob im gemütlichen Liegestuhl, im Schatten eines Kastanienbaumes, auf den Parkbänken, auf einer Decke auf der Wiese oder in einer Strandmuschel – hier finden alle ein Plätzchen.

Es funkt im Colombipark

Programm:

  • 14 bis18 Uhr: Chillout-Akustik-Lounge des südnordfunk – hier gibt es Unerhörtes aus aller Welt auf die Ohren! Features, Podasts, Kurzbeiträge von Alaska bis Westsahara
  • 14:30 bis 16:00 Uhr: Interviews und Redebeiträge zur Situation von Kleinbauernkooperativen und des Fairen Handels sowie zum Jubiläum des Freiburger Stadtkaffees „FREINICA" - durch die Freiburger Weltläden
  • 15 Uhr: Konsumkritische Stadtführung mit KaufRausch
  • 15:30 Uhr: Audioguide postkoloniale Spurensuche in Freiburg mit iz3w (Anmeldung: redaktion@iz3w.org)
  • 16 Uhr: Audioguide „Our Stories“ der Freiburgerinnen aus aller Welt (Anmeldung: Schumacher@kommunikation-und-medien.de)
  • 15:30 Uhr offene Gesprächskreise zu den Themen „Beziehungen sorgsam gestalten", „Was Kinder brauchen", „Solidarische und ganzheitliche Gesundheitsversorgung" und „Sorge für's Klima" des Bündnis „Platz für Sorge Freiburg"
  • 17:30 Uhr: amadou x shikoh: Amadou und Shikoh gehen auf eine ungewöhnliche musikalische Reise - eine Mischung von "frei denkenden Stilen", tanzend an den Abgründen des Neoliberalismus...
  • 18 Uhr: Panel über den Zusammenhang von Klimakrise und Kolonialismus am Beispiel von HeidelbergCement – mit geladenen Gästen und einer Live-Übertragung mit der neuen Übertragungs-Rikscha von Radio Dreyeckland. Moderation: Lisa Westhäuser (südnordfunk) und Rufine Songue (Our Voice). Es diskutiert u.a. Roubama Baba-Traoré (Freiburg), sie engagiert sich im Kampf gegen Umweltverschmutzung als Teil der Organisation "Association Nature et Développement en Afrique (ANDA e.V)", die sich sowohl in Togo als auch in Deutschland unter anderen gegen den Aktivitäten von HeidelbergerCement einsetzt.
  • Kinderbetreuung zwischen 15 Uhr und 19 Uhr
  • Musikalische und kulturelle Beiträge ergänzen das Programm

Weitere Infos zum Programm stehen zeitnah online iz3w.org und ewf-freiburg.de

3G: Kommt genesen, getestet oder geimpft. Das Hygienekonzept vor Ort und die aktuell gültigen Corona-Regelungen bitte beachten.

Veranstalter*innen: südnordfunk // Eine Welt Forum Freiburg // Platz für Sorge Freiburg

Mitveranstalter*innen: Radio Dreyeckland / Our Voice – Colourful Culture / iz3w – Medien für Unerhörtes & freiburg- postkolonial / FAIRBurg / Freiburgerinnen aus aller Welt – Kommunikation und Medien e.V. / KauFRausch / Süd-Nord-Forum / Allerwelt-Schachtel / Salzladen - ökumenische Sozial- und Kulturinitiative Littenweiler / Freiburger Weltläden Gerberau, Herdern und Littenweiler / Städtepartnerschaftsverein Freiburg - Wiwilí

Hygienekonzept

 

Infos zu den Veranstalter_innen:

► Seit fünf Jahren sendet der südnordfunk – die iz3w Magazinsendung - jeden ersten Dienstag im Monat Beiträge mit Stimmen aus dem Globalen Süden, über Klima-Aktivismus, über Post-Kolonialismus, über soziale Bewegungen weltweit.

Das Eine Welt Forum Freiburg ist ein Netzwerk von Vereinen, Initiativen und Bildungseinrichtungen der Region Freiburg, die eine nachhaltige und global gerechte Entwicklung fördern und Bildungsangebote, Fortbildungen, Veranstaltungen und Aktionen durchführen.

Platz für Sorge Freiburg ist ein Zusammenschluss von Initiativen, Vereinen und Einzelpersonen, die sich um die Zukunft sorgen und für alle Menschen ein gutes Leben verwirklichen möchten. Sie streiten für die dringend notwendige Unterstützung für sorgearbeitende und auf Sorge angewiesene Menschen und fordern eine Gesellschaft, die eine an menschlichen Bedürfnissen orientierte Care-Arbeit ins Zentrum stellt.


Die Auftaktveranstaltung zu den Eine Welt Tagen mit Fairer Woche 2021 "Es funkt im Colombipark" findet in Kooperation mit der Stadt Freiburg und im Rahmen der Baden-Württemberg weiten Aktionstage Meine. Deine. Eine Welt statt, einer Initiative der SEZ – Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg, von Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt, dem Städtetag Baden-Württemberg, dem Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg, dem Programm Baden-Württemberg entwickeln für Eine Welt und von finep – forum für internationale entwicklung + planung.

Die einzelnen Veranstaltungen und Aktionen im Rahmen der Eine Welt Tage mit Fairer Woche der verschiedenen Initiativen und Vereine werden von unterschiedlichen Zuschussgeber*innen finanziell unterstützt. So wird beispielsweise der "Programmpunkt HörBar" durch die SEZ aus Mitteln bwirkt des Land Baden-Württemberg gefördert. Die Förderung über die Aktionstage Meine.Deine.Eine Welt bezieht sich ausschließlich auf die gemeinsame und übergeordnete Öffentlichkeitsarbeit sowie auf entsprechende Gesamtausgaben für die Auftaktveranstaltung und die gesamte Veranstaltungsreihe.

Navigation
Sendezeiten
iz3w zum Hören

War da Was?

Postkoloniale Spurensuche und rassistische Narrative

Teilen macht reich

Commoning fair und gerecht?

 

Senegal: Der Kampf gegen das Salz