Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Projekte südnordfunk # 25 Nach der Willkommenskultur

# 25 Nach der Willkommenskultur

Noch vergangenen Sommer prägten viele helfende Hände und eine bemüht freundliche Kanzlerin das Bild einer gerne zitierten deutschen Willkommenskultur. Doch statt „Seid willkommen“ heißt es inzwischen: „Integriert euch!“ Ständig wird - laut und öffentlich - über Integrationsimperative beraten. Seltener zu hören sind diejenigen, die - jenseits großer politischer Foren - die Integration in die eigene Hand nehmen. Oder die Geflüchteten selber, die eigene Vorstellungen und Ideen zur Integration haben.

Dienstag I 7. Juni I 16 Uhr I 102,3 mhz

Wiederholung am Freitag den 17. Juni um 11 Uhr

 

25 südnordfunk welcome

Ganze Sendung

NACHHÖREN & DOWNLOADEN

 

Links zu den  Podcasts

(pdf)

Was sie selber wollen

stimmenDas Thema Integration ist in aller Munde. Die Bundesregierung fordert aktive Integrations-bereitschaft. Sie will, dass Geflüchtete schnell Deutsch lernen und bald arbeiten.  Doch was wollen Geflüchtete selbst? Ammar, Khaled, Hassan und Tarek erzählen. Zum Beispiel von dem Wunsch, endlich wieder normal zu leben und auch, sich politisch einzubringen. Ein Beitrag von Mamdouh Rabah und Patricia Reineck.   PLAY


„Kein Abseits“

Kein AbseitsDas Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt hatte den Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" ausgeschrieben. 65 Projekte wurden für ihr vorbildliches und nachahmenswertes zivilgesellschaftliches Engagement für Demokratie und Toleranz als PreisträgerInnen ausgewählt. Darunter auch das Projekt „Kein Abseits“. Viktoria Balon hat mit Jasmin Azar, der Koordinatorin eines Preisträger-Projektes, in Berlin gesprochen.   PLAY

 


Kenia: Klimawandel & Marktmacht

Kartoffelanbau Rift ValleyWährend der Mai auf allen Kontinenten zum Protestmonat der Klima-AktivistInnen wurde,  benötigen die vielen landwirtschaftlichen Kleinbetriebe weltweit eine finanzielle Unterstützung, um sich besser gegen Dürren und Starkregen wappnen zu können. Stattdessen sind sie zusätzlich mit einem fluktuierenden Markt konfrontiert. Was der Klimawandel konkret für kleinbäuerliche Betriebe bedeutet, berichtet John Bwakali aus dem Rift Valley in Kenia, wo Anbau von Kartoffeln Hunderttausenden eine Existenz ermöglicht - noch.    PLAY


Interview: Spielfilm Ninah's Dowry

film Ninah's DowryVictor Viyuoh lebt in Los Angeles. Seine Kusine, die er seit seiner Kindheit kaum gesehen hatte, traf er in seinem Herkunftsland Kamerun wieder. Ihr Versuch, einer gewaltsamen Ehe zu entkommen, war die Vorlage für seinen ersten Spielfilm Ninah‘s Dowry. Viyuoh hat ihn – mit Ausnahme der beiden Hauptrollen – mit LaienschauspielerInnen realisiert, unweit des Dorfes, in dem sich die Leidensgeschichte ereignet hatte. Ein Interview mit dem Filmemacher Victor Viyuoh.     AUDIO PLAY

Trailer: www.ninahsdowry.com

Navigation
Sendezeiten
In anderen Sprachen

Unsere Projekte und Aktivitäten” auf deutsch

Projects and activities of the iz3w” in english

Les projets et activités de l’iz3w” en français

Proyectos y actividades del iz3w” en español

"Os projetos e as atividades do iz3w" em português