Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Projekte südnordfunk # 56 Raus aus dem Knast

# 56 Raus aus dem Knast

Istanbuler Frauengefängnis Bakırköy / Knastfunk - Die älterste Sendung auf Radio Dreyeckland / Knast in Libyen / Ein Gefägnis als Spiegel der Macht in Mexiko

1. Januar  2019 um 16 Uhr auf 102,3 MHz  I  Livestream rdl.de  I  Wiederholung: 4.12. um 11 Uhr

Ganze Sendung bis zum 10. Januar hier Nachhören oder Downloaden

 

Knastfunk - Die älterste Sendung auf Radio Dreyeckland

Zwei Sendungsmachende des RDL Knastfunk berichten von den Anfängen der Reihe, von der Entwicklung der Knastkritik in der Linken - und was sich eigentlich ändern müsste, um das System des Überwachens und Strafens abschaffen zu können.

 

Knast in Libyen - Migrationsrealitäten

Im Interview mit einem ehemaligen Gefangenen wird deutlich, welchem Grauen schwarze Migrantinnen in Libyen begegnen. Betroffen sind sehr viele Menschen, weil Libyen nach wie vor wichtiges Transitland auf dem Weg nach Europa ist und sichere Flucht- und Migrationsrouten fehlen. Ein Beitrag von der Redaktion Ausbruch.

 

Istanbuler Frauengefängnis Bakırköy

Von Mitte August bis Ende Dezember 2016 war eine der bekanntesten Schriftstellerinnen der Türkei  im Istanbuler Frauengefängnis Bakırköy inhaftiert: Aslı Erdoğan. Die 51-Jährige war wegen angeblicher Terroropropaganda festgenommen worden, weil sie symbolisch für einen Tag die Chefredaktion der pro-kurdischen Tageszeitung Özgür Gündem übernommen hatte.

Erdogan spricht über ihre Erfahrungen im Gefängnis und ihre persönlichen Ansichten gegenüber EU und der Türkei.

Ansicht Gefängnis Mexiko

Gefängnis Puente Grande in Mexiko

Ein Gefägnis als Spiegel der Macht in Mexiko

Puente Grande im nord-westlichen Bundesstaat Jalisco wird als eines der sichersten Gefängnisse des Landes angesehen. Gleichzeitig ist es bekannt für rauschende Feiern der Drogenbosse im Inneren des Gefängnisses. Wer hat das Sagen im Gefängnis? Wie sieht das Leben der Insassen aus?

Erfahrungen eines ehemaligen Insassen und Berichte einer Menschenrechtsorganisation  zeichnen ein Bild davon, wie sich Staat und Drogenkartelle in Gefängnissen sprichwörtlich die Hand geben.

Navigation
Sendezeiten
iz3w zum Hören

Beiträge zu 1968 international

Pedro Monaville ist Assistant-Professor an der New York University in Abu Dhabi und forscht zu linker Protestgeschichte im Kongo. Der südnordfunk sprach mit ihm über die Studentenbewegung 1968 im Kongo.

 

Edith Gonzalez aus Mexiko über das Massaker von Tlatelolco:  Mexiko1968 war das Jahr der Olympischen Spiele in Mexiko. Es war auch ein Jahr des gemeinsamen Aufbegehrens gegen ein autoritäres Regime und seine Gewalt. Edith Gonzalez nahm als Dreizehnjährige an den Mobilisierungen teil.

Logo sued nord funk