Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Projekte südnordfunk # 16 Walter Benjamin

# 16 Walter Benjamin

Vor 75 Jahren nahm sich Walter Benjamin auf der Flucht das Leben...

südnordfunk am 1. September um 16 Uhr auf 102,3 mHz

Sendung Nachhören

Ende September vor 75 Jahren nahm sich Walter Benjamin auf der Flucht vor den Nationalsozialisten das Leben. Die F-Route über die französisch-spanische Grenze und der Ort Port Bou erinnern auch an die vielen Namenlosen, die hier geflohen sind.

Walter Benjamin 1937 - Dank an: https://www.flickr.com/photos/schauecker/„Schwerer ist es, das Gedächtnis der Namenlosen zu ehren als das der Berühmten.Dem Gedächtnis der Namenlosen ist die historische Konstruktion geweiht." Das schrieb Walter Benjamin, in seinen Notizen zu seinem letzten, 1939 entstandenen Aufsatz: Über den Begriff der Geschichte.

Die Notiz, die primär eine historischer Perspektive aufweist, erscheint dieser Tage angesichts der vielen Geflüchteten von besonders brisanter Aktualität. Daher befasst sich der suednordfunk am 1. September in drei Beiträgen mit dem Verfasser dieser Notiz, mit Walter Benjamin.

Reportage über eine Wanderung quer über die Pyrenäen

auf alten Fluchtrouten von NS-Verfolgten

Walter Benjamin multimedial und per App

Auf dem Walter Benjamin Wanderweg2 #  Interview: Der Walter Benjamin Wanderweg, der 2007 eröffnet wurde, ist inzwischen auch virtuell und multimedial verfügbar. Andreas Klug stellt die App zum Audioguide des Walter Benjamin Weges vor. Info: http://www.historia-viva.net/de/

Feature: Die Namenlosen

Der international beachtete Künstler Dani Karavan gestaltete 1994 am Friedhof von Portbou einen Gedenkort, um an Walter Benjamins Schicksal und das zahlloser unbekannter Flüchtender zu erinnern. Ein Feature über das Denkmal am Friedhof von Port Bou und über eine Gedenkwanderung entlang des Walter Benjamin Wanderweges.

Hörspiel: Auf die Minute

Walter Benjamin hat für das Radio gearbeitet, zum Beispiel in Frankfurt und Berlin. Dabei ging er der Frage nach: Wo sind eigentlich die Zeiten, in denen Philosophen die Radios für sich in Anspruch nahmen?

Navigation
Sendezeiten
iz3w zum Hören

Beiträge zu 1968 international

Pedro Monaville ist Assistant-Professor an der New York University in Abu Dhabi und forscht zu linker Protestgeschichte im Kongo. Der südnordfunk sprach mit ihm über die Studentenbewegung 1968 im Kongo.

 

Edith Gonzalez aus Mexiko über das Massaker von Tlatelolco:  Mexiko1968 war das Jahr der Olympischen Spiele in Mexiko. Es war auch ein Jahr des gemeinsamen Aufbegehrens gegen ein autoritäres Regime und seine Gewalt. Edith Gonzalez nahm als Dreizehnjährige an den Mobilisierungen teil.

Logo sued nord funk