Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Ausgaben 237 | StadtStaaten

237 | StadtStaaten

Glanz und Elend der Global Cities

Stadtforscher prognostizieren, daß sich einige wenige Global Cities zu den Schaltzentralen globaler ökonomischer Steuerung und Kontrolle entwickeln und sich durch ihre Orientierung am Weltmarkt immer mehr aus dem nationalstaatlichen Einflußbereich lösen. Mega Cities dagegen werden zumeist als die ausufernden Zentren des Elends im Süden definiert.

Diese pauschalisierenden Kategorien können allerdings den vielfältigen Faktoren urbaner Entwicklungen kaum Rechnung tragen. Auch in den westlichen Ballungszentren finden sich alle Anzeichen sozialer Differenz und Segregation: informelle Produktions- und Dienstleistungsbereiche und die stadträumliche Trennung von sozialen Schichten oder Migrantinnencommunities. Und Megastädte des Südens wie z.B. Sao Paulo oder Singapur folgen durch ihre ökonomische Bedeutung als Wirtschafts- und Handelsmetropolen ebensowenig zwingend den einfachen Klassifizierungen. 

Inhaltsübersicht

Kriegs-Erklärungen

Neue Aufgaben für Bundeswehr und NATO
von Wolfram Wette

Vom "Gewinnen" im Krieg

von Klaus Theweleit

Vorwand Menschenrechte
von Jutta Ditfurth

Die Tautologie des Tötens
von Thomas Cernay

Schwerpunkt : Glanz und Elend der Global Cities

Lokal lenken, global handeln
Die Entstehung urbaner Großregionen
von Christine Parsdorfer und Thomas Cernay

Stadt statt Staat
Illusionen von Global- und Mega Cities
von Michael Mönninger

Magischer Urbanismus
Die »Lateinamerikanisierung« der US-Metropolen
von Mike Davis

Im Zentrum sind die anderen
Migration und informeller Sektor
von Saskia Sassen

Räumliche Befestigung sozialer Ungleichheit
Identitätsbildung durch Segregation
von Winfried Rust

Politik und Ökonomie

Deutschland und die NATO
50 Jahre BRD  von Stefan Gose

Zapatistas zum Anfassen
Eine Befragung in Mexiko
von Ulrich Brand, Marlis Gensler und Juliane Hammermeister

Pläne für die Zeit nach »MITCH«
NGOs und Staat in Nicaragua
von Uta Bischoff-Peters

Mehr Geld für weniger Menschen
Bevölkerungspolitik fünf Jahre nach Kairo
von Monika Hoffmann

Kultur und Debatte

Snap me one!
Afrikanische Studiofotografie
Interview mit Heike Behrend

Fetischistischer Antikapitalismus
Verkürzte Kapitalismuskritik und Antisemitismus
von Alex Gruber und Tobias Ofenbauer

237 | StadtStaaten
Cover Vergrößern