Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Ausgaben 248 | Nothilfe und "humanitäre" Intervention

248 | Nothilfe und "humanitäre" Intervention

Katastrophal neutral

Not- und Katastrophenhilfe durch private und staatliche Institutionen nimmt in der Nord-Süd-Politik einen immer größeren Stellenwert ein. Ihre Rolle im Jugoslawienkrieg hat zuletzt bei vielen dieser Organisationen selbstkritische Fragen ausgelöst.

Wir fragen nach der Funktion und Instrumentalisierung der Nothilfe für die militärische Intervention. Hier sind vermeintlich neutrale NGOs direkt an der Implementierung staatlicher oder multinationaler Interessenspolitik beteiligt. Welche Folgen haben Nothilfeprogramme zur Versorgung der Bevölkerung für betroffene Staaten und das lokale Verhältnis zwischen Staat und NGO? Und: Was eigentlich ist eine Katastrophe?

Inhaltsübersicht

Schwerpunkt: Not- und Katastrophenhilfe

S. 19 Editorial zum Themenschwerpunkt

S. 20 Das Böse ist immer und überall

über die Neutralität der Nothilfe
von Jochen Müller

S. 22 Kosovo und Irak: Provide Comfort
Humanitäre Hilfe im Geflecht staatlicher Interessen
von Thomas Seibert

S. 27 Eritrea: Getreidesäcke zu Handgranaten?
Nothilfe in Kriegszeiten
von Stefanie Christmann

S. 30 Nicaragua: Die Hilfe nach dem Sturm
Die "Gebergemeinschaft"als Oppositionsersatz
von Christian Neven-Du Mont

S. 33 Die heimliche Fremde
Zur Bildersprache in der Werbung von World Vision
von Thomas Cernay

S. 34 Die Natur der Katastrophe

Die Nothilfe als Retterin der Zivilisation
von Stephan Günther

S. 3 Hefteditorial: Respekt, Queen Mum!


Politik und Ökonomie

S. 4 Von Seattle nach Prag: Neue globale soziale Bewegung?
Global Action
von Friederike Habermann
Event-Hopping
von Reinhard van der Veen

S. 6 Kommentar: Dollar-Koller in Lateinamerika
Ecuadors neue Währung
Gaby Küppers

S. 7 Bündnis gegen Rechts:

Rassistisch gegen Rassismus
Interview mit der Medienforscherin Margarete Jäger

S. 9 Mexiko I: Vom Tequila zu Coca-Cola
Ein Regierungs- aber kein Epochenwechsel
von Dieter Boris

S. 10 'Soziale Bewegungen': Mexiko II: Streik in der Horizontalen
Interview mit Julia Escalante de Haro und Ricardo Cayetano Martinez

S. 12 Entwicklungstheorien: Alles Verhandlungssache
Modernisierung durch Systemische Wettbewerbsfähigkeit
von Kai Mosebach

S. 16 Sri Lanka: Mönche als Kriegstreiber
Der Bürgerkrieg ist schneller als der Friedensplan
von Walter Keller

S. 17 Weltwirtschaft: Die Zivilgesellschaft spielt Golf
Der ASEM-Gipfel in Seoul
von Patrick Ziegenhain


Kultur und Debatte

S. 36 Exotisierung des Trivialen
Europäische Moderne in japanischen Themenparks
von Jörg H. Gleiter

S. 40 Der Professor und die Tsetsefliege
Vom 'Platz an der Sonne' zum 'Platz für Tiere'
von Michael Flitner

S. 44 ff. Rezension, Tagungen & Kurz belichtet

248 | Nothilfe und "humanitäre" Intervention
Cover Vergrößern