Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Ausgaben 250 | Lesarten von Literatur

250 | Lesarten von Literatur

Die Welt, die in Worte fällt

Kunst und Literatur aus dem Süden leiden unter einer doppelten Last. Es sind für sie nicht nur die Zumutungen, mit denen Kunst im Allgemeinen zu kämpfen hat. Dazu gesellen sich Rassismus und Exotismus, die ihre Schatten auf AutorInnen und Werke werfen. Wer von Südliteratur spricht, hat eine Perspektive. Der Begriff nennt klar die Richtung des Blicks, den zu Grunde liegenden Standpunkt jedoch unterschlägt er.

Die Auswahl der einzelnen Artikel soll die Wichtigkeit des subjektiven Standpunkts und der zu Grunde liegenden Betrachtungsweisen ins Zentrum der Aufmerksamkeit rücken. Dabei geht es um die Strukturen in den Werken und der Deutung, aber auch um intellektuelle Moden und ideologische Muster bei den SchriftstellerInnen und LeserInnen.

Inhaltsübersicht

Schwerpunkt: Lesearten von Literatur

S. 14 Editorial zum Themenschwerpunkt

S. 15 Das Kreuz des Südens
Formvollendung und Widerstand der Werke
von Thomas Cernay

S. 17 Metropolen durchquert und durchkreuzt
Wanderungen durch das "Schwarze Buch" und die "City of Glass"
von Leyla Ercan

S. 21 Quartett ohne Joker
Ein fiktives Literaturgespräch
von der Arbeitsgruppe Literatur im iz3w

S. 23 Schreiben als offener Prozess

Interview mit Yvonne Vera über "Frau ohne Namen"
von Monika Hoffmann und Heidemarie Schlenk

S. 25 Identität ist eine Lüge
Tajjib Salichs Roman "Zeit der Nordwanderung"
von Sigrid Weber

S. 28 Blut und Wüstenboden
Zu Ibrahim al-Konis Roman "Goldstaub"
von Gerhald Scheit

S. 30 Wortkarawanen
Migration und Doppelzüngigkeit bei Ozdamar
von Hansjörg Bay

S. 3 Hefteditorial: Feierlichkeiten


Politik und Ökonomie

S. 4 Kontroverse: Solidarität - mit Israel und Palästina?
Palästinenser sind keine Unmenschen
von Christoph Seidler
Keine Stigmatisierung Israels
von Thomas Käpernik

S. 6 Ägypten: Mubaraks Parteiengarten
Parlamentswahlen in der Präsidialdemokratie
von Christoph Burgmer

S. 8 Nordirak: Die Ehre der Patriarchen
Frauenorganisationen gegen Gewalt und Islamisten
von Anne Mollenhauer und Thomas Uwer

S. 10 Bevölkerungspolitik: Wie Malthus nach Kairo(+5) kam
Der Diskurs um "Überbevölkerung" wechselt seine Vorzeichen  von Bianca Többe

S. 13 Kommentar: Verspäteter Fuji-Schock

Des Präsidenten Flucht aus Peru
von Bernhard Merk


Kultur und Debatte

S. 34 Reihe Rassismus-Theorien: Demontage des Neo-Rassismus
Moderne und postmoderne Konzepte (Teil 1)
von Angelika Magiros

S. 38 Die Gemeinschaft der Guten
Der antifaschistische Staat und seine Nazis
von der Initiative Sozialistisches Forum

S. 41 Postkolonialismus: Die Gesetze der Hunnen
Der deutsche Kolonialkrieg gegen die Boxer in China
von Sabine Kuss
"Dekolonisierung" einer Kolonie

von Mechtild Leutner

S. 44 ff. Rezension, Tagungen & Kurz belichtet

250 | Lesarten von Literatur
Cover Vergrößern