Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Ausgaben 257 | Die Ethnologie und ihr Objekt

257 | Die Ethnologie und ihr Objekt

Im Fokus der Forschung

Die Ethnologie als Wissenschaft hat sich von ihrer Vergangenheit, in der sie noch Völkerkunde hieß, distanziert. Als universitäre Disziplin ist sie heute einerseits zu wissenschaftlichen Standards verpflichtet, anderseits folgt sie reichlich unwissenschaftlich dem Konzept des ethnos.

Der iz3w Themenschwerpunkt fragt nach, ob mit dem Bezug auf »Multikultur« und »ethische Ethnologie« tatsächlich ethnisierende Katagorien aufgehoben wurden, oder ob diese sich lediglich an neuen Untersuchungsgegenständen orientieren. Als weiterer Schwerpunkt im Heft: Islamismus und die US-Politik.

Inhaltsübersicht

Schwerpunkt: Ethnologie

S. 27 Editorial zum Themenschwerpunkt

S. 28 Die Suche nach dem verlorenen Fremden
Ethnologie - Tochter des Kolonialismus oder postmoderne Wissenschaft? 
von Nike Herrberg und Caroline Willand

S. 30 Suche nach Ganzheit

von Jaqueline Mesletzky

S. 32 Kontroverse: Die Ethnologie exmatrikulieren?
Lebendige Wissenschaft
von Martin Sökefeld
Tödliche Ideologie
von Winfried Rust

S. 36 Fremde und Allzufremde

Der ethnologische Blick in der Einwanderungsgesellschaft    von Frank-Olaf Radtke

S. 40 Unter dem Pflaster

Die Ethnologie in der Stadt
von Angela Stienen

S. 42 Der lange Weg der Subjektwerdung
Action Anthropology als Versuch kritisch-parteiischer Ethnologie
von Wilma Strothenke

S. 42 "Diese gebildeten Idioten"
von Ina Riaskov

S. 44 "Alkohol löste ihre Zungen"
Sinti und Roma protestieren gegen ihre Erforschung  
von Ulrike Huber

 

S. 3 Hefteditorial: Double Standards


Terror++Krieg++Repression

S. 4 Deutschland: Im Ausnahmezustand
Die innere Sicherheit führt zur Repression gegen Minderheiten  von Thomas Uwer

S. 6 Kommentar: Autoritäre Ordnung
Im Anti- wie im Pro-Amerikanismus findet Deutschland zu sich selbst
von der Gruppe SOFA

S. 8 Kommentar: Kreuzzug gegen den heiligen Krieg?
Islamismus und Kapitalismus folgen der gleichen Logik
von Gerhard Hanloser

S. 9 Fundamentalismen: Die Chaosmacht
Merkmale des radikalen Islamismus
von Jakob Rösel

S. 12 Islamismus: Explosive Dynamik
Der 'Krieg gegen den Terror' rüttelt nicht an Ursachen 
von Peter Lock

S. 14 Pakistan: Zeichen der Schwäche
Droht in Pakistan ein Bürgerkrieg?
von Christoph Burgmer

S. 16 Interview: Trinklieder als Nationalhymnen
Paul Parin über Zivilisation und nationale Mythenbildung
von Stephan Günther

 

Politik und Ökonomie

S. 18 Südafrika: Unüberbrückbare Differenzen?
Muslimische Minderheiten im säkularen Staat
von Inga Niehaus

S. 21 Weltwirtschaft: Die Marktfundamentalisten
Die WTO weicht der Globalisierungskritik aus
von Stephan Günther

S. 22 Tagungsbericht: Déja Vu
War der Attac-Kongress Auftakt einer neuen sozialen Bewegung?
von Christian Stock

S. 16 Migration: Domestic Slavery oder Green Card?
Feministische Strategien zu bezahlter Hausarbeit 
von Susanne Schultz

S. 45 ff. Rezension, Tagungen & Kurz belichtet

257 | Die Ethnologie und ihr Objekt
Cover Vergrößern