Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Ausgaben 264 | Armut und Selbstermächtigung

264 | Armut und Selbstermächtigung

Die Quadratur des Kreises?

Was bedeutet Armut? Und wie können sich Menschen dagegen wehren? Zweifelsohne existiert Armut nicht nur objektiv - als Mangel an Nahrung oder Geld - sondern auch relativ.

Der Themenschwerpunkt analysiert nicht nur die gesellschaftlichen Bedingungen für Armut, sondern auch verschiedene Ansätze der »Selbstermächtigung« von Armen. Doch wäre es vermessen, von den Ansätzen der Selbstermächtigung zu erwarten, sie könnten die Quadratur des Kreises vollbringen. Die Verhältnisse, die Armut hervorbringen, lassen sich nur schwerlich aus einer Position der relativen Machtlosigkeit heraus zum Einsturz bringen.

Inhaltsübersicht

S.20 Editorial zum Themenschwerpunkt

 

Schwerpunkt: Armut und Selbstermächtigung

S.21 Verhältnismäßig arm
Über Reichtum und Armut  |   von Kai Schmidt-Soltau

S.24 Berechnetes Leiden
Armut in Zahlen  |   von Stephan Günther

S.25 Rhetorik der Kurskorrektur
Armutsbekämpfung von oben  |   von Jennifer Sehring

S.26 Gegen alle Vernunft gefeit
Auszüge aus einer Weltbankstudie über Armut "Mit menschlichem Gesicht"?  |   von Birte Rodenberg

S.28 Sammeln, Jagen, Tauschen
Überlebensstrategien im postsozialistischen Bulgarien  |   von Ulf Brunnbauer

S.32 Selbstbestimmung im Sparpaket
Frauen-Selbsthilfegruppen in Indien  |   von Steffen Schülein

S.34 Get up, stand up
Armutsbekämpfung von unten in Brasilien  |   von Thomas Seibert

 

S.3 Hefteditorial: Vereinigte Mitte, zerstrittene Linke

Politik und Ökonomie

S.4 USA: Kalte Krieger auf dem Vormarsch
Die US-Debatte über den Irak-Krieg  |   von Max Boehnel

S.5 Kommentar: Granatenwerfer und andere Helden
Namibias neue nationale Gedenkstätte  |   von Joachim Zeller

S.6 Lateinamerika: Risse im Gebäude
Das neoliberale Modell gerät aus den Fugen  |   von Simón Ramírez Voltaire

S.8 Die Grenze der Anpassung
Argentiniens Krise droht sich auszuweiten  |   von Alberto R. Bonnet

S.10 Nachhaltigkeit: Ein zwangloses Familientreffen
Der Rio+10-Gipfel in Johannesburg  |   von Kai Schmidt-Soltau

S.11 Opfer der Nachhaltigkeit
Die Folgen des Naturschutzes in Zentralafrika  |   von Kai Schmidt-Soltau

S.15 Arbeitswelt: Solidarisch gegen Schwarzarbeit
Zum gewerkschaftlichen Umgang mit Rassismus  |   von Frank John

S.16 Aufstand der "Konjunktur-Kulis"
Ein Rückblick auf den "Türkenstreik" bei Ford  |   von Karin Hunn


Kultur und Debatte

S.36 Debatte: Schwarze Feminismen
Afrikanische Wissenschaftlerinnen diskutieren über Womanism  |   von Henriette Gunkel

S.38 Theater: Vom Boom in die Agonie
Das argentinische Theater antwortet auf die Krise  |   von Gabriela Massuh

S.42 Postkolonialismus: Subject Fanon
Udo Wolters Studie über den algerischen Befreiungstheoretiker  |   von Gerhard Hanloser und Felix Kurz

S.44 ff Rezensionen, Tagungen & Kurz belichtet

264 | Armut und Selbstermächtigung
Cover Vergrößern