Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Ausgaben 265 | Eine Zwischenbilanz der Globalisierungskritik

265 | Eine Zwischenbilanz der Globalisierungskritik

Wo steht die Bewegung?

Nach den Demonstrationen von Genua 2001 waren die Medien voll mit euphorischen Berichten über die GlobalisierungskritikerInnen. Doch mittlerweile ist die Aufbruchstimmung gedämpft.

Je deutlicher die Notwendigkeit wird, über plakative Parolen hinauszugehen, desto wichtiger ist es, inne zu halten im politischen Alltagsgeschäft und eine vorläufige Zwischenbilanz zu ziehen. Wo steht die Globalisierungskritik heute? Was hat sie erreicht? Wie reagieren die Institutionen und die Neoliberalen auf sie? Wo liegen Defizite? Zur Beschäftigung mit diesen Fragen will das Sonderheft des BUKO- Arbeitsschwerpunktes Weltwirtschaft und des iz3w einen kritisch-solidarischen Beitrag leisten.

Inhaltsübersicht

S.3 Hefteditorial: Wo steht die Globalisierungskritik?

 

Teil 1: Krisen und Kritiken

S.4 Geschichte wird gemacht
Argentinien und die Widersprüche der Globalisierung  |   von Stephan Günther

S.7 Im Zeichen der Krise
Globalisierungskritik in Südkorea  |   von Wolfgang Pomrehn

S.10 Luxemburg in Russland
Warum es Globalisierungskritik in der Ex-Sowjetrepublik so schwer hat  |   von Gisela Neunhöffer

Teil 2: Die Antwort der Institutionen

S.13 Mit Schirm und Charme
Wie die WTO auf ihre Kritiker reagiert  |   von Heiko Wegmann

S.14 Draußen bleibt Drinnen
Weltbank-Dissident Stiglitz wirbt für sanfte Globalisierung  |   von Heiko Wegmann

S.16 Die Bank, die Armen und der Markt
Ideologische Diskursstrategien der Weltbank  |   von Aram Ziai

S.20 Nicht Fisch, nicht Fleisch
Agrarhandelspolitik zwischen Liberalisierung und Protektionismus  |   von Eva Gelinsky

S.24 Bollwerk auf besetztem Terrain
Taugt die Europäische Union für progressive Politik?  |   von Markus Wissen

S.27 Eine Tragödie nimmt ihren Lauf
Die Biodiversitätspolitik der UN führt zu Privatisierung  |   von Martina Backes

Teil 3: Umkämpfter Kapitalismus

S.30 Die Konjunktur der Krise
Ein Crashkurs über neuere Kapitalismustheorien  |   von Moe Hierlmeier

S.34 Im Netz der Denker
Die Aktivitäten neoliberaler Think Tanks  |   von Dieter Plehwe

S.37 Soviel Untergang war nie
Zum Zusammenhang von Krieg und Globalisierung  |   von Thomas Seibert

S.40 McWorld talks back
Zur Debatte über die kulturelle Globalisierung  |   von Andreas Linder

S.44 Konzeptuelle Blindstellen
Schwierigkeiten feministischer Globalisierungskritik  |   von Stefanie Kron

S.48 Die Politik des Haushalts
Feministische Gegenentwürfe zum neoliberalen Modell  |   von Gülay Çaglar


Teil 4: Bewegungsperspektiven

S.50 Von Heroen-Sagen zu Alltagsfragen
Anti-patriarchale Perspektiven der Globalisierungskritik  |   von Ariane Brenssell

S.54 Fragend geht's voran
Wie die Bewegung auf den Begriff kommt  |   von Ulrich Brand

S.56 »Wir müssen einen zweifachen Kampf führen«
Interview mit Walden Bello

S.58 Fatale Nachbarschaften
Globalisierungskritik und reaktionäre Ideologien  |   von Stephan Günther

S.60 Falsche Freunde
Die extreme Rechte und die Antiglobalisierungbewegung  |   von der Antifaschistischen Aktion Berlin (AAB)

S.62 Die Autonomie der Migration
Ohne Antirassismus ist keine andere Welt möglich  |   von Astrid Kusser, Efthimia Panagiotidis und Vassilis Tsianos

S.65 Business as usual?
Eine Diskussion über Globalisierung(skritik) nach dem 11. September  |   mit Lena Bröckl, Friederike Habermann, Felix Kurz und Ernst Lohoff


S.70 Serviceteil

Adressen
Zeitschriften
Literatur
Termine

S.73 Impressum

265 | Eine Zwischenbilanz der Globalisierungskritik
Cover Vergrößern