Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Ausgaben 269 | Die Weltmacht USA

269 | Die Weltmacht USA

Sendungsbewusst

Seit dem 11. September 2001 - und noch einmal verstärkt seit dem Irakkrieg - erhitzt das Verhältnis zu den USA die Gemüter innerhalb der deutschen Linken. Die einen werfen den anderen Antiamerikanismus vor, diese kontern mit einer Kritik des Anti-Antiamerikanismus ... Die Wahrnehmung "Amerikas" scheint nicht viel Platz zu lassen zwischen Verdammung und Verherrlichung.

Die starken Emotionen, von denen die derzeitigen Debatten Über US-Weltpolitik geprägt sind, verhindern eine nüchterne Befassung mit ihr. Und sie behindern die nicht mehr ganz neue Einsicht, dass für jede Linke der "Hauptfeind" vor allem im eigenen Land stehen sollte. Unser Themenschwerpunkt präsentiert Hintergrundberichte zur vorherrschenden Betrachtungsweise der US-Hegemonie sowie kontroverse Einschätzungen der amerikanisch-europäischen Beziehungen.

Inhaltsübersicht

S.16 Editorial zum Themenschwerpunkt

 

Schwerpunkt: Weltmacht USA

S.19 Die Bürde des starken Mannes
Die US-Eliten wollen einen »neuen Imperialismus«  |   von Michael Hahn

S.20 Spiel ohne Grenzen
Zur Geschichte der US-Außenpolitik  |   von Georg Fülberth

S.22 Pax Americana
Die Friedensbewegung zu Zeiten der US-Hegemonie  |   von Gerhard Hanloser

S.25 Transatlantische Spannungen

Zur vorherrschenden Betrachtungsweise der US-Hegemonie  |   von Felix Heiduk

S.28 Zwölf Uhr mittags
Der amerikanisch-europäische Antagonismus und die Intellektuellen  |   von Jörg Später

S.30 »Die Europäer sind ungeheuer gereizt«
Über den transatlantischen »Culture Clash«  |   Interview mit Andrei S. Markovits

S.33 Viva Osama!
Lateinamerikas Linke und ihr Feindbild USA  |   von Mary Kreutzer und Wolf-Dieter Vogel

 

S.3 Hefteditorial: Von Bilderwelten und Aufbrüchen


Politik und Ökonomie

S.4 Kommentar: Gruppenbild mit falschen Freunden
In Irakisch-Kurdistan leben alte Konflikte fort  |   von Sabine Küper

S.5 Kommentar: Das Schwert der Experten
Die Islamisierung des Irak bleibt aus  |   von Thomas Uwer

S.6 NGOs: Wattetupfer und Skalpell
Paradoxien der humanitären Nothilfe  |   von Heiko Wegmann

S.8 Irak: »Amerika kann uns helfen, nicht regieren«
Über die Zeit nach Saddam Hussein  |   von Sadik Hassan und Segvan Bammerni

S.11 Nordkorea: Die Sonnenseite des Bösen
Das nächste Angriffsziel der USA?  |   von Jens Rosenke

S.14 Kamerun: Opfer des Bekennens
Zur kolonialen Erinnerungspolitik  |   von Stefanie Michels


Kultur und Debatte

S.36 Debatte: Die Druckerei der Hölle
Eine Antwort auf Joachim Hirsch  |   von John Holloway

S.40 Film: »No Place like Home«
Das Filmfestival femme totale  |   von Ulrike Mattern
Funktionalisierte Frauenbilder  |   von Heelai Noor

S.42 Literatur: Politik des Alltags
Standortbestimmungen afrikanischer AutorInnen  |   von Rita Schäfer

S.44 ff Rezensionen, Tagungen & Lurz belichtet

269 | Die Weltmacht USA
Cover Vergrößern