Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Ausgaben 286 | Kriminalliteratur aus dem Süden Lena Blaudez: Spiegelreflex

Lena Blaudez: Spiegelreflex

Unionsverlag 2005, 272 Seiten, 19,90 Euro, 34,90 SFr.

Rezension: Düstere Helfer

Spiegelreflex ist Lena Blaudez' Erstlingswerk - und kam als solches auf Anhieb auf Rang drei der Krimi-Bestenliste. Die Autorin, die viele Jahre in Afrika gelebt und in unterschiedlichen Ländern in Entwicklungshilfeprojekten gearbeitet hat, möchte ihre eigenen, "intensiven" Erfahrungen in Afrika "subjektiv" aufarbeiten. Sie hat dafür die Form eines Kriminalromans gewählt, weil die "Ursachen für die Verhältnisse in Afrika kriminell und politisch" sind.

Ihre Protagonistin Ada Simon reist nach Benin, um Fotoreportagen über Entwicklungshilfeprojekte zu erstellen. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft wird sie Zeugin des Mordes an einem jungen Oppositionspolitiker. Von nun an gerät sie in einen Strudel von zunächst undurchschaubaren Ereignissen. Dubiose Figuren interessieren sich für ihre Filme, ein Fotolabor fliegt in die Luft - und Ada Simon wird zu einer Art Ermittlerin wider Willen.

"Was verstehe ich schon von den wirklichen Zusammenhängen hier? Ich bin eine Weiße, eine Fremde", sagt Ada Simon, und die sich entspinnende Handlung ist deutlich der Versuch, diesen Zusammenhängen auf die Spur zu kommen. Dabei beschreibt Lena Blaudez sehr detailreich die Faszinationen, die für sie von Afrika ausgehen - seien dies Voodoo-Rituale oder das bunte Treiben der Märkte, deren Gerüche einem beim Lesen fast in die Nase steigen. Schwächelt der Roman zwar in Hinblick auf Charakterisierungen afrikanischer Menschen, die fast völlig fehlen, so realistisch ist die Darstellung der Entwicklungshilfeagenten oder der österreichischen Teakholzproduzenten mit Hang zu Alkohol und Gier nach Schürfrechten. Ein spannendes Buch mit einem für einen Kriminalroman wirklich ungewöhnlichen Plot.

Christoph Seidler

286 | Kriminalliteratur aus dem Süden
Cover Vergrößern