Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Ausgaben 292 | Linke in Lateinamerika

292 | Linke in Lateinamerika

Einfach unwiderstehlich

Politische BeobachterInnen gleich welcher Couleur sind sich einig: Seit einigen Jahren geht ein Linksruck durch Lateinamerika. Nach dem Fall der Militärdiktaturen und der Welle der Re-Demokratisierung in den 1990er Jahren sei das "der aktuelle Großtrend in Lateinamerika" (Tagesspiegel). Inzwischen gelten zwei Drittel der lateinamerikanischen Länder als mehr oder minder links regiert. Und es werden immer mehr. Manche Kommentatoren haben gar ein neues Zeitalter ausgerufen: Den "Post-Neoliberalismus".

Doch was geht tatsächlich vor in Venezuela, Argentinien, Bolivien & Co? Handelt es sich bei der Regierungsübernahme durch linke Regierungen um eine echte Alternative zum Neoliberalismus? Oder ergeht es der Regierungslinken in Lateinamerika nicht anders als anderswo, wo sie als linker Tiger gesprungen und als realpolitisierter Bettvorleger gelandet sind?

Inhaltsübersicht

S.14 Editorial zum Themenschwerpunkt

 

Schwerpunkt: Linke in Lateinamerika

S.15 Von oben und von unten
Ein Überblick über Linke in Lateinamerika | von Albert Sterr

S.16 Lateinamerika existiert doch!
Interview mit Paco Ignacio Taibo II

S.18 Provokantes Kürzel
Die ALBA-Initiative und die Linke | von Stephan Günther

S.20 Jenseits des Caudillos
Spannender als Chávez sind die gesellschaftlichen Prozesse in Venezuela | vom kollektiv p.i.s.o. 16

S.21 Diesseits des Caudillos
Durch Chávez hat der bolivarianische Prozess einen autoritären Charakter | von Wolf-Dieter Vogel

S.25 Abwahl der Machos
Frauenpolitik in Chile und Venezuela | von Juliane Schumacher und Anne Friebel

S.27 Mein Freund, der Präsident
In Argentinien kooperiert eine angepasste Linke mit der Regierung | von Gaby Weber

S.28 Eine Linke erfindet sich neu
Die Regierung in Uruguay verabschiedet sich von ihrem Programm | von Stefan Thimmel

S.30 Pauke und Trompete
Ein ungleiches Paar hat alten Strukturen in Bolivien den Kampf angesagt | von Simón Ramírez Voltaire

S.32 Keine Macht für niemand
Die Zapatistas unterlaufen viele Erwartungen | von Miriam Lang

 

S.3 Hefteditorial: Im Herzen der Finsternis


Politik und Ökonomie

S.4 Kontroverse: Wird sich die Hamas mäßigen?
Sie wird es nicht wollen! | von Ilka Schröder
Sie wird es müssen! | von Jochen Müller

S.6 Uganda: Demokratie mit dem Panzer
Präsident Museveni dirigiert die Öffnung des politischen Systems | von Maren Küster

S.9 Liberia: "Mama fix it"
Die erste Präsidentin Afrikas hat schwierige Aufgaben vor sich | von Anne Jung

S.10 Syrien: "Keine Zustände wie im Irak"
Interview mit dem syrisch-kurdischen Oppositionspolitiker | Kheredin Murad

S.11 Vergangenheitspolitik: Die Demokratie hat ihren Preis
Die Franco-Diktatur wird in Spanien weitgehend verdrängt | von Alexandre Froidevaux
Spanische Version: La democracia tiene su precio
En España se reprimen los recuerdos de la dictadura de Franco

 

Kultur und Debatte

S.34 Film: Anders als die Anderen
Generationen und Revolutionen auf dem Kinderfilmfest der Berlinale | von Dagmar Trüpschuch

S.36 Soziale Bewegung: Progressives Mosaik
Die Debatte um städtische soziale Bewegungen | von Henrik Lebuhn

S.40 Whiteness:"Rassen und Klassen"
Aufstieg und Fall der Whiteness Studies in den USA | von Andrew Hartman


S.46 ff. Rezensionen, Tagungen & Kurz belichtet

292 | Linke in Lateinamerika
Cover Vergrößern