Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Ausgaben 293 | Die Inflation der (Un-)Sicherheit LiteraturNachrichten

LiteraturNachrichten

erscheinen viermal im Jahr und kosten im Standardabo 20 Euro. Informationen: Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V., Reineckstr. 3, 60313 Frankfurt. Tel. 069-2102250. www.litprom.de

LiteraturNachrichten

In ihrer Frühjahr-Ausgabe plädieren die LiteraturNachrichten für mehr Toleranz gegenüber und mehr Kulturaustausch mit der arabischen Welt, um die Gräben, in denen manche bereits ihren "Kampf der Kulturen" ausfechten, zu überbrücken. Der Redakteur Peter Ripken macht dies im Editorial sehr ausgewogen, Julia Gerlach in ihrem Kommentar "Letzte Chance: Tabus über Bord werfen" dagegen zumindest naiv.

Die Autorin zeigt Verständnis für Anti-Amerikanismus und Wut über Propheten-Karikaturen in der arabischen Welt, will mit Holocaust-Leugnern zwar keine "gemeinsame Sache machen", aber mit ihnen reden. Ärgerlich und unverständlich gerade in einer Literatur-Zeitschrift, von der man eher ein vehementes Plädoyer für Pressefreiheit erwarten würde. Ansonsten ist die Ausgabe wie gewohnt vielfältig: interessante Interviews, Portraits, Lyrik und eine Reportage von der Buchmesse in Kairo.

293 | Die Inflation der (Un-)Sicherheit
Cover Vergrößern