Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Ausgaben 299 | G8 und internationale Herrschaft

299 | G8 und internationale Herrschaft

Die Macht der Acht

Turnusgemäß treffen sich die Regierungschefs der acht "wichtigsten" Industriestaaten 2007 wieder in Deutschland. Turnusgemäß pilgert auch die globalisierungskritische Bewegung zur Attacke gegen den Gipfel, der in Heiligendamm stattfinden wird.

Wie so oft ist es das Wechselspiel zwischen Regierenden und Protestierenden, welches das Feld für Verschwörungstheorien öffnet. Teile der globalisierungskritischen Bewegung lechzen geradezu nach Enthüllungen, die das Bild von den Weltregenten, die es anzugreifen gilt, stützen. Der Themenschwerpunkt will daher neben Beiträgen zu Politik und Geschichte der G8 die Frage aufgreifen: Wer hat die Macht?

Inhaltsübersicht

S.18 Editorial zum Themenschwerpunkt

 

Schwerpunkt:G8

S.19 Wieviel Macht hat die G8?
Politische Einflussnahme und symbolische Inszenierung | von Juliane Schumacher

S.20 Flucht nach vorn
Historisch gesehen ist die G7/8 Ausdruck einer Krise des Westens | von Peter Wahl

S.24 Supervision der Mächtigen
Die G7/G8 als sicherheitspolitisches Sprachrohr | von Stefan Schoppengerd

S.28 Wer die Macht hat
Debatten um internationale Herrschaft und Hegemonie | von Stephan Günther

S.32 Blick in den Spiegel
Wird China Mitglied in der G8? | von Ulrich Kausch

S.35 Kleiner Streifzug durch die G8-Szene


S.3 Hefteditorial: Diese Filme bereiten uns Sorgen



Politik und Ökonomie

S.4 Somalia: Kampf um die Ordnung
Herrscht in Somalia ein Stellvertreterkrieg? | von Alex Veit

S. 5 Repression: Diskreditiert in Berlin
Deutschland hilft Äthiopien - durch Gängelung der Exilopposition | von Bernd Kasparek

S.6 Feminismus: It's a long way, baby!
Die bolivarianische "Revolution" in Venezuela und ihre Nebenwidersprüche | von Eva Bahl und Judith Goetz

S.9 Bewegung: Im Zentrum der Kritik
Zwei Schlaglichter auf das Weltsozialforum in Nairobi | von Annette Groth / Günter Rat und Henning Melber


S.10 Deutscher Kolonialismus: Heil dir im Siegerkranz
Die Karriere des Kolonialoffiziers Lettow-Vorbeck | von Uwe Schulte-Varendorff

S.14 Migration: Nutzbar gemacht
Die entwicklungspolitische Debatte entdeckt die Migration als neuen Heilsbringer | Martina Backes


Kultur und Debatte

S.36 Migration: Nicht Perserin, nicht Iranerin
Die "iranische Frau" als Symbol gesellschaftlicher Umbrüche | von Judith Albrecht

S.39 Ausstellung: Gegen-Geografien der Migration
Die Kuratorin Ursula Biemann über "The Maghreb Connection"

S.42 Kunst: Falscher Fokus
Allan Sekula, Martha Rosler und der künstlerische Internationalismus | von Jens Kastner


S.46 ff. Rezensionen, Tagungen & Kurz belichtet

299 | G8 und internationale Herrschaft
Cover Vergrößern