Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Ausgaben 371 | Über Verschwörungstheorien

371 | Über Verschwörungstheorien

Muss man wissen …

Einige wenige Eingeweihte haben es schon verstanden: Das Böse ist immer und überall. Aber wer zieht die Strippen?

Verschwörungstheorien sind weltweit verbreitet. Sie bieten einfache Erklärungsmodelle für komplexe Sachverhalte und ermöglichen eine klare Trennung zwischen Gut und Böse. Auch wenn die allermeisten Verschwörungstheorien unsinnig klingen, ihre Folgen können sehr real und zerstörerisch sein: Menschen werden angefeindet, ausgestoßen, bedroht oder gar ermordet. Häufig werden dabei bestehende Diskriminierungsstrukturen aufgegriffen und zu einem von Ressentiments geleiteten Theoriemonster umgebaut.

Gegen den Irrsinn der Verschwörungstheorien hilft nur Aufklärung. Man kommt nicht umhin, sich über sie zu informieren und dagegen zu argumentieren. Daher befassen wir uns im Themenschwerpunkt mit dem neuen alten Hype um esoterisch, antiimperialistisch oder antisemitisch grundierte Verschwörungsfantasien. Wir kritisieren die Hetze gegen den „Erzglobalisten“ George Soros, die Stigmatisierung durch Hexereivorwürfe und vieles anderes mehr.

 

Inhaltsübersicht

Hefteditorial: Gute Nachrichten


Themenschwerpunkt: Verschwörungstheorien

Editorial zum Themenschwerpunkt: Verschwörungstheorien

»Alles hängt mit allem zusammen«
Interview mit Michael Butter über Verschwörungstheorien

Die andere Realität
Die Esoterik reaktiviert das Verschwörungsdenken
von Peter Bierl

Wer dahintersteckt
Warum sind so viele Verschwörungsideologien
antisemitisch?
von Olaf Kistenmacher

Digitaler Bullshit
Das Internet beschleunigt die Verbreitung von
Verschwörungsideologien
von Florian Eisheuer

Die illiberale Demokratie und ihre Feinde
George Soros wird von RechtspopulistInnen als
Verschwörer dämonisiert
von Felix Schilk

Realität erzeugen
Verschwörungstheorien im subsaharischen Afrika
von Felix Riedel

Genwaffen und Weltraumgeschosse
In China dienen Verschwörungstheorien dem
Erhalt des Status quo
von Aleksandra Brzostek

Say it loud
Rap als Medium von Verschwörungstheorien
von Johannes Bär


Politik und Ökonomie

Antirassismus: »Ein öffentlicher Aufschrei«
Interview mit Alistair Tamlit über den Fall
der »Stansted 15«

Migration: Ein Land als Wartesaal
Mexiko ist zur Außengrenze der USA geworden
von Nikolas Grimm

Islamismus: Deradikalisiert euch!
Über Schwierigkeiten in der Präventionsarbeit
von Christoph Panzer

Bildung: »Ich wollte immer studieren«
Geflüchtete müssen in Deutschland für ein
Studium kämpfen
von Sarah Spasiano

Philippinen: Hoffnungslos im Knast
Repression gegen DrogenkonsumentInnen
von Bianca Ysabelle Franco

Landwirtschaft: It’s the land, stupid!
Die überraschende Dynamik ländlicher Räume
im Südlichen Afrika
von Andries du Toit und Sören Scholvin


Kultur und Debatte

Medien: Würde und Gleichheit
Ein arabischer Radiosender für die LGBT-Community
von Jan Düsterhöft

Film: Im Futur gedacht
Der Film »Rafiki« mischt die kenianische Gesellschaft auf
von Martina Backes

Postkolonialismus: Weiße Maske, schwarze Haut
Mimikry in der jamaikanischen Dancehall
von Patrick Helber

Feminismus: »Gemeinsame antirassistische Kämpfe«
Interview mit dem Frauen*streik Komitee Berlin


Rezensionen

Vojin Saša Vukadinović (Hg.): Freiheit ist keine Metapher. Antisemitismus, Migration, Rassismus, Religionskritik

Marc Engelhardt (Hg.): Ausgeschlossen. Eine Weltreise entlang Mauern, Zäunen und Abgründen

Katharina Karcher: Sisters in Arms. Militanter Feminismus in Westdeutschland seit 1968

Francesca Melandri: Alle, außer mir.

Hervé Bourhis und Brüno: Black and Proud. Vom Blues zum Rap


371 | Über Verschwörungstheorien
Cover Vergrößern