Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Ausgaben 377 | Der Lauf der Mode iz3w in Zeiten von Covid-19

iz3w in Zeiten von Covid-19

Das Coronavirus wird auch vor unseren Türen nicht halt machen. Deshalb schließen wir das iz3w in der Kronenstraße ab Dienstag 16. März. Bestellungen werden wir weiterhin bearbeiten.

Bis zum 20. April sind alle unsere Treffen und Veranstaltungen abgesagt; danach sehen wir weiter. Die meisten von uns begeben sich ins Homeoffice und sind dort unter den gewohnten Email-Adressen erreichbar. Die kommende Ausgabe der iz3w, die am 20. April erscheint, werden wir wie geplant produzieren. Wir haben vor, ergänzend dazu in den nächsten Wochen vermehrt digital zu publizieren.

Bis auf weiteres können wir aber weiter iz3w-Hefte per Post versenden und Emails beantworten. Übrigens gibt es fast alle iz3w-Publikationen auch als PDF. Das gilt auch für Abos der Zeitschrift. Digitaler Lesestoff ist also reichlich vorhanden. Bitte nutzt unseren Onlineshop oder mailt uns.

Für uns als iz3w machen wir uns derzeit keine großen Sorgen. Doch in anderen Ländern der Erde ist zu befürchten, dass der Corona-Virus für viele Menschen sehr existentielle Folgen haben wird. Das beginnt in den Flüchtlingscamps auf Lesbos und endet nicht im syrischen Idlib. Und selbst  wenn die gesundheitlichen Folgen der Pandemie nicht ganz so verheerend werden (was wir alle sehr hoffen), so werden die wirtschaftlichen Folgen gerade für finanziell Schwächere schlimm sein. Wir rufen schon jetzt zu Solidarität und zu humanitärer Krisenpolitik auf und werden kritisch beobachten, wie die so genannte internationale Gemeinschaft in Sachen Covid-19 agiert.

 

Unsere Solidarität gilt auch allen Menschen, die hierzulande besonders stark von den Folgen der Pandemie betroffen sind. Dazu zählen beispielsweise die vielen Menschen in prekären Jobverhältnissen und in ‚freien‘ Berufen, deren Einnahmen vielfach komplett wegbrechen. Darunter sind auch viele iz3w-Autor*innen. Unterstützt die entsprechenden Berufsgruppen und nehmt Einfluss auf die Politik! Niemand darf hängen gelassen werden. Wir werden über gute diesbezügliche Initiativen berichten, sobald wir davon erfahren.

Passt auf euch auf und nutzt die neue Situation so gut es geht für schöne Dinge, zum Ausspannen, Nachdenken oder für digitalen Aktivismus. Wir sehen uns!

 

Das iz3w-Team

PS: Schaut mal auf unserer offenen Facebookseite vorbei:

https://de-de.facebook.com/iz3w.freiburg

377 | Der Lauf der Mode
Cover Vergrößern