Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Ausgaben 388 | Rassismus und Widerstand

388 | Rassismus und Widerstand

Never Ending Story

Rassismus ist weltweit verbreitet und gefährlich. Das ist erstaunlich, denn er ist geächtet: Die Antirassismus-Konvention der UNO ist ziemlich unumstritten; im Alltagsgespräch weisen so gut wie alle jeden Rassismusverdacht zurück. Aber als erfolgreiche Ideologie ist Rassismus tiefsitzend und sehr wandelbar - in verschiedenen Ländern zeigt er unterschiedliche Gesichter.

Wir nehmen die Black Lives Matter-Bewegung zum Anlass für einen Rassismus-Schwerpunkt und fragen: Warum wurde die Bewegung 2020 so groß? Wie sah es im Globalen Süden aus? Was leistet BLM als gemeinsamer Bezugspunkt für globale Kämpfe? Für welche Arten von Rassismus braucht es andere Erklärungsansätze? Haben sich vorhandene Auseinandersetzungen mit Rassismus und dessen Erbe verändert?

Im Themenschwerpunkt gehen wir unter anderem dem Konzept des „Mestizentums“ in Mexiko und der Verknüpfung von Rassismus und Klassengesellschaft in Südafrika nach. Außerdem berichtet die Initiative zum Gedenken an Oury Jalloh von 16 Jahren Kampf um Aufklärung eines rassistischen Mordes in Polizeigewahrsam.

Newsletter bestellen HIER

Inhaltsübersicht

Nach der Revolution ist vor dem Putsch
Hefteditorial

 

Themenschwerpunkt: Rassismus und Widerstand

Warum vergleicht man Hautfarben?
Editorial zum Themenschwerpunkt

Erfundene Überlegenheit
Entstehung und Wandel der rassistischen Ideologie
von Felix Riedel

»Schwarze Leben zählen, überall«
Interview mit Nicole Hirschfelder über Black Lives Matter

»Wir sind anders und wir sind gleich«
Communityarbeit – ein Versuch, geschützte Räume zu bilden
von Tamara, Hakan, Jessy, Natalia und Qùynh-nhu

Der Fall Oury Jalloh
Über die Notwendigkeit selbstorganisierter Ermittlungen
von Nadine Saeed

Von Invasion und Ethnopluralismus
Rassismus hat in Frankreich viele Ausprägungen
von Bernard Schmid

Inside Indonesia
Es ist an der Zeit, über Rassismus zu sprechen
von Jemma Purdey, Antje Missbach und Tamara Soukotta

Offizieller Antirassismus
In Indonesien bleibt die Realität hinter den Erwartungen zurück
von Usman Hamid

Weißes Fernsehen, dunkelhäutige Tote
Mestizaje und Rassismus in Mexiko
von Nikolas Grimm

Bei uns doch nicht
Vom Mythos des rassismusfreien Brasiliens
von Tilia Götze

Nicht nur koloniales Erbe
Rassismus gegen Schwarze in Marokko
von Christoph Schwarz

Große Gesten, nichts dahinter
Black Lives Matter in Südafrika
von Simone Knapp


Politik und Ökonomie

Sudan: Ein fauler Kompromiss?
Zwischen Militärputsch und demokratischer Transition
von Mario Wolf

Westafrika: Am Tschadsee lebt der IS länger
Der lokale IS-Ableger profitiert von der Dauerkrise
von Norbert Rusch

Iran: Die Islamische Republik und die Taliban
Geopolitik in Afghanistans Nachbarschaft
von Ali Fathollah-Nejad und Hamidreza Azizi

Zweiter Weltkrieg: Deutsches Vorderasien
Wie der NS-Staat nach 1939 expandieren wollte
von Harald Möller

Mexiko: »Es gab eine Saat des Widerstands«
Interview mit zwei Delegierten des Nationalen Indigenen Kongresses


Kultur und Debatte

Debatte: »Das westliche Denken annullieren«
Die Kritik am Postkolonialismus hat blinde Flecken
von Felix Axster

Musik: »Shuk makilla, shuk shunkulla, shuk yuyaylla«
Musik im Widerstand der indigenen Bewegung Ecuadors
von Johanna Cluse und Christin Meusel

 

Rezensionen

Ozan Zakariya Keskinkılıç: Muslimaniac. Die Karriere eines Feindbildes
Die Mehrheitsgesellschaft im Muslim-Wahn

Frauke Bahle, Julian Waldvogel: Vogelschiss – Die Graphic Novel gegen Rechts
Der AfD in die Suppe spucken

Fatima Daas: Die jüngste Tochter
Leben im Widerspruch

Johanna Lier: Amori. Die Inseln
Offene Ohren, geschlossene Grenzen

Emran Feroz: Der längste Krieg. 20 Jahre War on Terror
Wake up Call Afghanistan

 

Newsletter bestellen HIER

... wenn wir eine Heftankündigung schicken und Sie über neue Podcastepisoden informieren dürfen

388 | Rassismus und Widerstand
Cover Vergrößern