Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite Zeitschrift Rezensionen Sachbuch

Sachbuch

Renate Sova / Ursula Sova / Folgert Duit (Hg.): Dorthin kann ich nicht zurück
Flüchtlinge erzählen. Promedia, Wien 2012. 208 Seiten, 15.90 Euro.
Christoph Kalter: Die Entdeckung der Dritten Welt
Dekolonisierung und neue radikale Linke in Frankreich. Campus Verlag, Frankfurt am Main 2011. 567 Seiten, 45.- Euro.
Norbert Nicoll: Hat die Zukunft eine Wirtschaft?
Das Ende des Wachstums und die kommenden Krisen. Unrast Verlag, Münster 2011. 177 Seiten, 14 Euro.
Manfred Loimeier: Szene Afrika
Kunst und Kultur südlich der Sahara. Brandes und Apsel Verlag, Frankfurt a.M. 2012. 199 Seiten, 19,90 Euro.
Anne Huffschmid, Wolf-Dieter Vogel, Nana Heidhues, Michael Krämer, Christiane Schulte (Hg.): NarcoZones
Entgrenzte Märkte und Gewalt in Lateinamerika. Assoziation A, Berlin/ Hamburg 2012. 268 Seiten, 18 Euro.
Cornelia Krebs: Ute Bock
Die Geschichte einer Flüchtlingshelferin. Molden Verlag, Wien/ Graz/ Klagenfurt 2010. 192 Seiten, 19,95 Euro.
Francis Wilson: Dinosaurs, Diamonds and Democracy
A Short, Short History of South Africa. Umuzi, Cape Town 2009. 128 Seiten, circa 15 Euro.
Sascha Stanicic: Anti-Sarrazin
Argumente gegen Rassismus, Islamfeindlichkeit und Sozialdarwinismus. PapyRossa Verlag, Köln 2011.
Bernhard Schmid: Frankreich in Afrika
Eine (Neo)Kolonialmacht in der Europäischen Union zu Anfang des 21. Jahrhunderts. Unrast, Münster 2011. 312 Seiten, 19,80 Euro.
Ralf Hoffrogge: Sozialismus und Arbeiterbewegung in Deutschland
Von den Anfängen bis 1914. Schmetterling Verlag, Stuttgart 2011. 216 Seiten, 10 Euro.
Die Inszenierung der Grenzen
Francesca Falk: Eine gestische Geschichte der Grenze. Wie der Liberalismus an der Grenze an seine Grenzen kommt. Wilhelm Fink Verlag, München 2011. 192 Seiten, 22,90 Euro.
Ein ägyptischer Salman Rushdie?
Youssef Ziedan: Azazel. Aus dem Arabischen von Larissa Bender. Luchterhand Literaturverlag, München 2011. 447 Seiten, 22,99 Euro.
Deplatzierte Hoffnungen
Jörg Kronauer, Wolfgang Schneider (Hg.): Despoten-Dämmerung. Der »Arabische Frühling«, Israel und die Interessen des Westens. konkret texte 55, Hamburg 2011. 174 Seiten, 18 Euro.
Wilhelm Heitmeyer (Hg.): Deutsche Zustände
Folge 10. Edition Suhrkamp, Berlin 2012. 336 Seiten, 15 Euro.
Marie-Hélène Gutberlet, Sissy Helff (Hg.): Die Kunst der Migration.
Aktuelle Positionen zum europäisch-afrikanischen Diskurs. Material – Gestaltung – Kritik
Gerhard Klas: Die Mikrofinanz-Industrie
Die große Illusion oder das Geschäft mit der Armut. Verlag Assoziation-A, Berlin 2011. Ca. 320 Seiten, ca. 19,80 Euro.
Mechthild von Vacano: ReiseReflexionen – SelbstBilder.
Eine rassismuskritische Studie über Ethnotourismus in Tana Toraja, Indonesien. Berlin: regiospectra Verlag 2010, 132 Seiten, ISBN 978-3-940132-17-8, Preis 19,90 Euro.
Thomas Morlang: Rebellion in der Südsee.
Der Aufstand auf Ponape gegen die deutschen Kolonialherren 1910/11. Ch. Links Verlag, Berlin 2010. 200 Seiten, 24,90 Euro.
Pinar Selek: Zum Mann gehätschelt. Zum Mann gedrillt.
Männliche Identitäten. Orlanda, Berlin 2010. 240 Seiten, 18 Euro.
Detlef Brandes/ H.Sundhaussen/S.Troebst(Hrsg): Lexikon der Vertreibungen.
Deportation, Zwangsaussiedlung und ethnische Säuberung im Europa des 20. Jahrhunderts. Böhlau Verlag, Wien 2010. 801 Seiten, 99.- Euro