iz3w Print­ausgaben

Pro Ausgabe Print oder Digital
je 7 €

Unsere Printzeitschrift iz3w erscheint in sechs Ausgaben pro Jahr. Hier findet ihr alle Ausgaben der iz3w seit Januar 2014, mit Inhaltsübersicht und Links auf die online lesbaren Inhalte. Ältere Ausgaben findet ihr im Archiv.

Bestellen könnt ihr hier im Shop oder formlos per E-Mail an .

Medium*

Logistik – Leidbranche der Globalisierung

Außerdem:

  • Fracking in Südafrika
  • Graphic Novels im Nahen Osten
  • Grüner Kapitalismus in Mexiko


349 | Juli / August 2015

 

Millionen LKWs, Schiffe und Flugzeuge transportieren Gigatonnen von Gütern durch die Welt. Sie verbinden Produktionsschritte untereinander, bringen Rohstoffe zur Weiterverarbeitung oder liefern Fertigwaren zur Endkonsumentin. Die Logistikbranche ist ein Spiegelbild der Globalisierung und der komplexer werdenden Produktionsketten. Sie ist heute einer der größten Wirtschaftsbereiche überhaupt, ein Arbeitssektor für Hochqualifizierte und prekär Beschäftigte. Zudem: ein relevanter Faktor beim Klimawandel. In unserem Themenschwerpunkt wollen wir nicht zuletzt die soziale Frage hinter der technisch-ökonomischen Fassade des Sektors Transport & Logistik herausarbeiten.

Themen­schwerpunkt: Logistik

Editorial

Logistik – Leidbranche der Globalisierung
von iz3w redaktion

Arterien des Kapitalismus
Der Fluss von Gütern schafft Konkurrenz statt Ausgleich
von Winfried Rust

Grenzzonen im Containerhafen
Der Hafen Freetown/Sierra Leone im neuen Logistikregime
von Julian Stenmanns

Freie Fahrt für Schiffsbetreiber
Containerschiffe sind günstig – auf Kosten anderer
von Christoph Spehr

Made in China?
Warenströme in der globalen Elektronikindustrie
von Peter Pawlicki

»Wir haben uns lautlos organisiert«
Gewerkschaftsgründungen bei DHL im post-diktatorischen Chile
von Olaf Berg und Helen Schwenken

Reibungslos bewegt
Pipelines sind das Adernsystem der fossilen Moderne
von Benjamin Steininger

 

Hefteditorial

In den ewigen Jagdgründen
von iz3w redaktion

Politik und Ökonomie

China: Überstunden für die Staatssicherheit
Ein neues Gesetz soll nun auch ausländische NGOs gängeln
von Dirk Reetlandt

Algerien: Aufruhr nur im Hinterland
Islamistische Strömungen haben einen schweren Stand
von Bernard Schmid

Erinnerungspolitik: Zeigefinger in Richtung Türkei
Deutsche und französische Vergangenheitspolitiken zum Armeniengenozid
von Anna Laiß

Mexiko: Gute grüne Geschäfte
Projekte erneuerbarer Energien führen zu sozialen Konflikten
von Rosa Lehmann

Südafrika: Mit Vollgas in die Sackgasse?
Fracking bedeutet für Südafrika viele Risiken
von Sören Scholvin, David Fig und Stefan Andreasson

Rassismus: Zeitgemäß rückwärts gewandt
PEGIDAs Rassismus ohne »Rassen«
von Martin Bodenstein

 

Kultur und Debatte

Musik: »Sie nennen mich La Queen«
Sexismus und Feminismus in der HipHop-Familie Dakars
von Sarah Böger

Design I: Making Africa
Eine ambitionierte Ausstellung über afrikanisches Design
von Paul Sutter und Felix Hoerz

Design II: Schaut auf diese Städte
Die Architektur der Unabhängigkeit in afrikanischen Ländern
von Katja Behrens

Comic: »Laufen, rennen, klettern«
Graphic Novels aus Ägypten, dem Libanon und dem Iran
von Vanessa Guinan-Bank

Film: Stumm werden
Der kamerunische Spielfilm Ninah’s Dowry über häusliche Gewalt
von Martina Backes

 

Rezensionen

Achille Mbembe: Kritik der schwarzen Vernunft.
»Frei, sich selbst zu erfinden«

Daniel Rössler: Das Gegenteil von Gut...ist gut gemeint.
Geschäftsmodell Waisenhaus

Christoph Miler: Nowhere Men. Illegale Migranten im Strom der Globalisierung.
Nowhere Men sichtbar machen

Film: Chronik der Revolte - ein Jahr Istanbul
»...und knutschen kann man hieri auch am Besten!«

3,00 

Zurück

Konto Deutschland


Kontoinhaberin: Aktion Dritte Welt e.V.
Bankname: GLS Bank
BLZ: 430 609 67
Konto Nr. : 791 338 7600
IBAN: DE16 4306 0967 7913 3876 00
BIC: GENODEM1GLS

Konto Schweiz


Kontoinhaberin: fijate
Kto.Nr. PC: 30-516068-6

Bei Zahlungen auf dieses Konto bitte unbedingt "iz3w" und die Rechnungsnummer/Abonummer im Verwendungszweck angeben.

Unsere Inhalte sind werbefrei!

Wir machen seit Jahrzehnten unabhängigen Journalismus, kollektiv und kritisch. Unsere Autor*innen schreiben ohne Honorar. Hauptamtliche Redaktion, Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit halten den Laden am Laufen.

iz3w unterstützen