Format:

Alle Beiträge zum Thema China

Xi schüttelt bei UN-Konferenz dem Generalsekretär der Vereinten Nationen die Hand

Das Erbe von Tian’anmen

Chinas Außen­politik hat sich unter Xi Jinping verändert und mit seiner Vor­stellung einer »Schicksals­gemein­schaft der Mensch­heit« verschiebt sich die inter­nationale Menschen­rechts­politik.

Megawohnprojekte in Pingyuan New Area, Yuanyang/China

Zwei Wege im Schla­massel

Inflation oder Deflation? Markt­extremismus oder Staats­kapitalismus? Argentinien und China illustrieren die verschie­denen Verlaufs­formen, die die Welt­krise des Kapitals nehmen kann.

Der Wandel kommt

Der Klimawandel ist nicht mehr wegzu­denken. Dagegen braucht es eine sozial­ökologische Kehrtwende und Klimagerechtigkeit.

Ein ausgebrannter Bus und SIcherheitskräfte auf einer Straße. Nach den Protesten gegen die Mine Las Bambas.

Späte Nutz­nießer des Kolonialis­mus

Perus Kupfer­vorkommen rücken in den Fokus staatlicher Unter­nehmen aus China. Sie setzen auf bereits bestehende koloniale Ausbeutungs­verhältnisse und auf das Erbe der Ära des autori­tären Präsidenten Alberto Fujimori.

Die taiwanische Präsidentin Tsai Ing-wen spricht an einem Rednerpult, vor ihr zwei Mikrofone. 110er Nationalfeiertag der Republik China

Da schau weg

Das Verhältnis zwischen Taiwan und der Volks­republik China ist auch in der Kultur­diplomatie angespannt. Die Volks­republik betrachtet Taiwan als ihr eigenes Staats­gebiet. Aber Bilder und Ideen aus Taiwan hält man gerne fern.

Treffen in Neu-Dehli: Premierminister Modi und Präsident Putin kommen zusammen aus einem Gebäude

Gehor­chend schreiten wir voran

Eine Tour durch Asien offenbart, dass dort auto­ritäre Ein­stellungen und Regierungs­weisen ihren festen Platz haben. Deren Kosten für das soziale Zusammen­leben sind hoch. Wo liegen ihre Unter­schiede und Gemeinsam­keiten?

Ein U-Boot läuft, flankiert von zwei kleinen Begleitschiffen, in einen Hafen ein.

Im Fahrwasser der Supermächte

Der geopolitische Großkonflikt zwischen China und den USA ist brisant. Kleinere Staaten sollen sich positionieren. Die Fallbeispiele der Demokratischen Republik Kongo und Singapur zeigen, dass sie dennoch eine eigene Agenda verfolgen.

Unsere Inhalte sind werbefrei!

Wir machen seit Jahrzehnten unabhängigen Journalismus, kollektiv und kritisch. Unsere Autor*innen schreiben ohne Honorar. Hauptamtliche Redaktion, Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit halten den Laden am Laufen.

iz3w unterstützen