Format:

Alle Beiträge zum Thema Rassismus & Antisemitismus

Echo und ihre Freundin Josephine (Bildmitte) treffen Louis Riel - Bildrand. Motiv aus der Graphic-Novel ECHO

Träumen als Superkraft

In der Graphic-Novel »A Girl Called Echo« hat die Heldin eine un­gewöhnliche Super­kraft. Im Schlaf reist sie in die Ver­gangen­heit, und lernt dabei viel über die Ge­schichte der Métis-Kultur in Kanada – und über sich selbst.

Der Palästina-Platz in Theran im Iran

»Müssen wir die Palästi­nenser unter­stützen?«

Das Regime der Islamisch­en Republik Iran und seine Anhänger[]*innen unterstüt­zen die ter­roristische Hamas. Die iranische Op­position lehnt die is­lamistische Soli­darität ab. Das ist im Alltags­leben und auf Social Media spürbar.

Menschen in London demonstrieren für das Ende des Genozides in Palestina

War es das?

Nach dem anti­semitischen Massen­mord der Hamas am 7. Oktober zeugen viele (linke) Reaktionen von einem pro­blematischen Verständnis des Post­kolonialismus. Die Strömung hat für ein Verstehen des 7. Oktober mehr geschadet als genutzt.

Zerstörtes Haus nach dem Massaker der Hamas am 07. Oktober

Der Krieg der Hamas

Der historische Hinter­grund zum Massaker des 07. Oktobers führt nach Nazi­deutschland. Treffen zwischen Nazi-Agenten und den Muslim­brüdern wie allabendliche Radio­propaganda beförderte eine anti­jüdische Lesart des Koran.

Auf dem Strand läuft ein Mann mit Wasserkanistern, im Hintergrund Holzboote, die Geflüchtete über den Seeweg aus dem Senegal wegbringen

Komplexe Realitäten

Sahel: Der Klima­wandel verschlimmerte schon vor 40 Jahren Dürren. Nun verschärft er Bodenerosion, Klima­flucht, ungewollte Migration und politische Instabilität.

Filmausschnitt junges Mädchen lernt mit Stift und Papier - »Le spectre de Boko Haram«

Eine Reise »ins verheißene Land« Das 20. Afrika Film Festival in Köln

Das Afrika Film Festival Köln bietet jedes Jahr einen spannenden Überblick über ‚den afrikanischen Film‘ der Gegenwart. Dabei werden mit wechselnden Themen­setzungen ausgewählte Filme gezeigt. 2023 ging es viel um das Thema Migration.

Unsere Inhalte sind werbefrei!

Wir machen seit Jahrzehnten unabhängigen Journalismus, kollektiv und kritisch. Unsere Autor*innen schreiben ohne Honorar. Hauptamtliche Redaktion, Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit halten den Laden am Laufen.

iz3w unterstützen