Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge
Kontakt Spenden Abo Newsletter
Sie sind hier: Startseite

Startseite

Karma für den Staat. In Süd(ost)asien wird Buddhismus ausschließend

In Myanmar und Sri Lanka wurden in den letzten Jahren Übergriffe gegen Minderheiten buddhistisch legitimiert. Zu den Unterstützern fremdenfeindlicher Bewegungen zählen viele Mönche. Woher kommt diese ausgrenzende Strömung im Buddhismus?

Artikel von Dagmar Hellmann-Rajanayagam / Foto von Jafor Islam / 15.10.2019

# 65 Proteste in Haiti, Ägypten, Sudan

Auf den Straßen und in den Herzen - Proteste gegen Gewalt, Korruption und Misswirtschaft: # Massenproteste in Ägypten # Übergangsregierung im Sudan # Energiekrise in Haiti #

Südnordfunk / 01.10.2019

# 64 Klimapolitik-Notstand

Globaler Klimapolitiknotstand: # Interview zur aktuellen klimapolitischen Wetterlage # Was rockt die F4F-Bewegung? # Free the Soil # Auch Handelspolitik ist Klimapolitk: Das Mercorsur-Abkommen bedroht den Amazonas.

Südnordfunk Foto von einer Klimademo in Polen 2018 / 19.09.2019

Für soziale und ökologische Lösungen der Klimakrise!

Das iz3w beteiligt sich am Klimastreik von "Fridays for Future". Lasst uns wachsam und kritisch bleiben. Wir wollen ein radikales Umsteuern in der Klimapolitik und nicht bloß schöne Worte hören!

Artikel vom iz3w-Team. Foto aus dem iz3w-Archiv. / 18.09.2019

Tansania - Cash-Transfers oder Staudämme?

Der Wohlfahrtsstaat in Tansania wird transnational beeinflusst. Das Cash-Transfer-Programm Productive Social Safety Net ist ein wichtiger Bestandteil der sozialen Unterstützung in Tansania. LeistungsempfängerInnen erhalten monatlich kleine Geldbeträge, ohne viele Bedingungen erfüllen zu müssen. Extreme Armut wird so gelindert. Doch das Programm ist nicht unumstritten, unter anderem weil es durch internationale Kredite finanziert ist.

Artikel von Alex Veit. Foto von Fiona Graham/World Remit CC BY-SA 2.0 / 19.08.2019

Vergeblich Erdöl säen

Eine Zeitlang galt Venezuelas Verteilungspolitik zugunsten der Armen als vorbildlich. Doch inzwischen darbt die Bevölkerung mehr denn je. Worauf beruhten die temporären Erfolge des Sozialsystems unter Präsident Chávez? Und welche internen wie externen Faktoren führten zu seinem Scheitern?

Artikel von Tobias Lambert / Foto: avn / 12.08.2019

„Congo Calling“

Dokumentarfilm von Stephan Hilpert. Deutschland 2019, 90 Minuten. Kinostart am 22. August 2019. Der Film läuft am Mittwoch, 11.9.19 im Koki in Freiburg. Filmemacher Stephan Hilpert ist zu Gast.

Rezension von Friedemann Köngeter / Foto: Filmplakat / 09.08.2019

Aktuelle Ausgabe

iz3w375_Titel_sRGB.jpg

375 | Fundamentalismus

ab sofort hier und formlos unter info@iz3w.org

Nächste Ausgaben (voraussichtlich):

376 | Smartphones (ab 12.12.2019)
377 | Mode und Textilproduktion
378 | UNO am Ende? 75 Jahre UNO
379 | Rechte Gewalt
380 | Science Fiction, Utopien
381 | Antisemitismus
382 | Ernährung

 

HIER geht es zur Facebook-Seite des iz3w

 

f_logo_RGBHexBlue_512klein.jpg

Termine
Kosovo: Ein Para-Staat 20 Jahre nach dem Krieg 28.11.2019 19:30 - 21:30 — Universität Freiburg, genauer Raum wird noch bekannt gegeben
Die großen deutschen Kolonialkriege 12.12.2019 20:00 - 22:00 — Uni Freiburg, HS 1199, KG I
Kommende Termine…
iz3w zum Hören

Logo sued nord funk

Ibrahim X. Kendi - Keynote at "Dear White People..." Symposium

IbramXKendi_DearWhitePeople.jpg