Format:

Alle Themen

Bahnschienen laufen in Richtung Horizont. Dort sind Berge zu sehen.

120 Jahre später

Der Völker­mord des Deutschen Reichs in der damaligen Kolonie »Deutsch-Südwestafrika« fand vor Bestehen der UN-Völkermords­konvention statt. Was geschah damals und wie gehen die Nachfolge­gesellschaften damit um?

»Du bist okay – Du stehst mit den anderen«

Die Graphic Novel »Déogratias« behandelt den Genozid in Ruanda 1994 und bebildert das Dossier. Hier beschäftigen wir uns mit verschiedenen Genoziden. Was macht einen Genozid aus? Und wer beschließt, ob es sich um einen handelt?

schwarzes Graffity auf heller Mauer mit der Aufschrift OBEY - steht für Autoritarismus

Krasse Krise und ein Ruck nach Rechts

Krisen bringen große Unsicher­heiten mit sich. Als Reaktion darauf machen sich überall auf der Welt eine autoritäre Wende und ein politischer Rechts­ruck bemerkbar. Es braucht nun gute Antworten auf die Krise.

Ein Mann mit weißem Hemd und grüner Hose geht einen Weg entlang zwischen Hütten eines Lagers, in dessen Mitte ein Bach fließt.

Bilder der Gewalt

Die Bilder der Gewalt sind noch vielen in Erinner­ung. Journalist*innen dokumen­tierten die Verbrechen der Armee Myanmars an den Rohingya und spielten so eine Rolle bei der Aner­kennung des Genozids an der Minder­heit.

Eine Grabstätte und im Hintergrund stehen zwei Hütten

Bis heute traumatisch

Der Maji-Maji-Krieg war ein trans­kultureller Massen­widerstand gegen die deutsche Kolonial­macht, doch er wurde von den Kolonial­truppen des Deutschen Reichs brutal beendet. Der Krieg wird bislang offiziell nicht als Genozid betrachtet.

Zwei Personen sind von hinten zu sehen. Auf dem roten Kleidungsstück der Person im Vordergrund ist der Satz "No more stolen relatives" zu lesen. Der schwarze Haarzopf der Person verdeckt Buchstaben der Botschaft. Im Hintergrund ist hügliges Land zu sehen.

Erbe des Siedler­kolonialismus

Die Besied­lung des nord­amerikanischen Kontinents ging einher mit einer Aus­löschung der Indigenen Bevölkerung. Trotz des mörder­ischen Charakters dieser Besetzung ist bis heute der Wider­stand groß, dies als Genozid zu bezeich­nen.

Ein Mann in einem weißen T-Shirt mit hebräischem Schriftzug ist hinter einem Drahtverhau zu sehen.

Genozid-Inflation

Der Genozid­begriff ist keines­wegs so klar, wie es scheint und unterliegt einer gewissen Evolution. Eine Abgrenz­ung zu anderen Delikten wie Kriegs­verbrechen oder Massakern ist oft schwierig und eröffnet eine begriffliche Grau­zone.

Mensch sitzt im Auto und zeigt die Daumen nach oben

Von der Befreiung zur Diktatur

Zeitgleich zum Volks­aufstand und Sturz der Diktatur in Nicara­gua 1979 entstand eine deutsche Solidaritäts­bewegung. Inzwischen erlebt Nicara­gua eine autoritäre Wende hin zur Diktatur, die auch die Bewe­gung vor neue Heraus­forder­ungen stellt.

Unsere Inhalte sind werbefrei!

Wir machen seit Jahrzehnten unabhängigen Journalismus, kollektiv und kritisch. Unsere Autor*innen schreiben ohne Honorar. Hauptamtliche Redaktion, Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit halten den Laden am Laufen.

iz3w unterstützen